Vizepräsident der EU-Kommision besucht Lapp Hohes Produktinteresse

Maroš Šefčovič, Vizepräsident der EU-Kommission und zuständig für die Energiepolitik, ließ sich die Angebote der Lapp Systems, eines Unternehmens der Lapp-Gruppe, für das Laden von elektrischen und Hybridfahrzeugen zeigen.

Firmen zum Thema

Maroš Šefčovič, Vizepräsident der EU-Kommission, ließ sich die Angebote von Lapp für das Laden von elektrischen und Hybridfahrzeugen zeigen. Im Bild (v.l.): Maroš Šefčovič, Karl Knezar (Lapp), Franz Loogen (e-Mobil BW), Julia Dembele (Lapp), Alexander Lapp und Matthias Lapp.
Maroš Šefčovič, Vizepräsident der EU-Kommission, ließ sich die Angebote von Lapp für das Laden von elektrischen und Hybridfahrzeugen zeigen. Im Bild (v.l.): Maroš Šefčovič, Karl Knezar (Lapp), Franz Loogen (e-Mobil BW), Julia Dembele (Lapp), Alexander Lapp und Matthias Lapp.
(Bild: e-mobil bw/ KD Busch)

Sichtlich beeindruckt zeigte sich der Kommissar von den intelligenten Lösungen am Lapp-Stand: So etwa Lapp Helix und das neue Mode-2-Ladesystem für das Laden an haushaltsüblichen Steckdosen mit dem neuen In-Cable Control and Protection Device, das nach Angaben des Ausstellers auch eine Steuerung des Ladevorgangs per Smartphone emöglicht.

Lapp Systems, Hannover Messe 2017: Halle 27, Stand H71, Gemeinschaftsstand Lad Baden-Württemberg

U. I. Lapp GmbH, Hannover Messe 2017: Halle 9, Stand D06

(ID:44660103)