Kunststoff-Recycling Igus stellt Energiekette aus recyceltem Material vor

Anbieter zum Thema

Dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft folgend, hat Igus ein komplettes Energieketten-Programm aus 100 Prozent Recyclingmaterial entwickelt. Der Kunststoff-Spezialist nutzt dafür ausgediente Energie- und Schleppketten als Werkstoffbasis.

Mit dem Energieketten-Programm Cradle-Chain E2.1.CG will Igus Ressourcen schonen und den Produktlebenszyklus verlängern.
Mit dem Energieketten-Programm Cradle-Chain E2.1.CG will Igus Ressourcen schonen und den Produktlebenszyklus verlängern.
(Bild: Igus )

Igus will ressourcenschonender produzieren und hat mit den Kunststoffen seines eigenen Recycling-Programms für Energieketten die Cradle-Chain E2.1.CG entwickelt. Wie der Kunststoff-Spezialist mitteilt, verbirgt sich hinter dem Namen ein komplettes Energiekettenprogramm aus dem neuen, zu 100 Prozent recycelten, Material Igumid CG. Es ist in fünf Serien sowie 28 Kettentypen lieferbar und zum selben Preis erhältlich wie die Energieketten aus dem Standardmaterial Igumid G. Nach Angaben von Igus zeigen zahlreiche Tests, dass die neue Energiekette nahezu gleiche technische Eigenschaften und Belastungsgrenzen aufweist wie die bisherige Energiekette.

Von der ausrangierten Energiekette zum Rezyklat

Im Rahmen des eigenen Recycling-Programm „chainge” sammelt der Hersteller seit 2019 ausgediente Energie- und Schleppketten von Kunden – das gilt sowohl für Energieketten von Igus als auch für Ketten anderer Hersteller. Laut Igus wird das Altmaterial sortenrein sortiert, gereinigt, regranuliert und auf Neuwarenqualität aufbereitet. Möglich sei dies mithilfe einer chemischen Analyse und dem sogenannten Formulation Tuning – einem Prozess, in dem das Material auf die gewünschten Eigenschaften hin optimiert wird und so eine konstante Produktqualität ermöglicht. Aus diesem Post-Consumer-Material Igumid CG entsteht dann die neue Cradle-Chain.

(ID:48310062)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung