Exoskelett Im Exoskelett zu mehr Jobqualität

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Das neue Exoskelett Mate-XT von Comau verfügt über ein intuitiv bedienbares Regulierungssystem, passt sich an die Bedürfnisse des Trägers an und reduziert nachweislich Belastungen bei der Arbeit.

Firmen zum Thema

Mit dem Mate-XT präsentiert Comau eine neue Version seines tragbaren Exoskeletts, das sich vollständig an individuelle Benutzererfordernisse anpassen lässt.
Mit dem Mate-XT präsentiert Comau eine neue Version seines tragbaren Exoskeletts, das sich vollständig an individuelle Benutzererfordernisse anpassen lässt.
(Bild: Comau)

Durch eine speziell für Outdoor-Aktivitäten entwickelte hochleistungsfähige Gewebekonstruktion ist das Mate-XT extrem atmungsaktiv. Es ist resistent gegenüber Wasser-, Staub-, UV-Licht- und Temperatureinflüssen. Das Exoskelett folgt den Bewegungen des Benutzers und sorgt für optimale Unterstützung des Oberkörpers, ohne dass Batterien, Motoren oder andere störanfällige Vorrichtungen benötigt werden – ideal für Zimmerei- und Bauhandwerk, Landwirtschaft, Montage oder Logistik. Darüber hinaus bietet es Unterstützung in 8 unterschiedlichen Stufen, die der Benutzer ohne Unterbrechung seiner Tätigkeit schnell einstellen – oder ändern – kann.

Biomechanische Belastungen reduzieren

Mate-XT ist das einzige kommerziell verfügbare Exoskelett mit EAWS (Ergonomic Assessment Work-Sheet)-Zertifizierung und demnach nachweislich in der Lage, biomechanische Belastungen bei anstrengenden Arbeiten zu reduzieren. Außerdem verbessert es die Arbeitsqualität und das Wohlbefinden auf konstante, effiziente und ergonomische Weise. So erhält der Kunde einen kalkulierbaren Investitionsschutz mit messbarer ergonomischer Leistungsfähigkeit.

SEMINAR-TIPP

Präsenzseminar oder Live-Webinar

Wirtschaftsfaktor Ergonomie: Sind Exoskelette auch für Sie die Lösung?

Wirtschaftliche Produktion und Vermeidung von Gesundheitsrisiken – ein echtes Spannungsfeld. Doch wie sieht es in der Praxis aus? Welche Potentiale bieten sich, welche rechtlichen Anforderungen sind einzuhalten und wie kann durch Ergonomie die Wirtschaftlichkeit zusätzlich verbessert werden? All das erfahren Sie in unserem Seminar.

Zum Seminar

Basierend auf Studien, die mithilfe des EAWS-Arbeitsblatts am Kundenstandort vorgenommen wurden, schätzt Comau, dass das tragbare Exoskelett dazu beitragen kann, die Präzision bei Überkopfarbeiten um 27 % und die Ausführungsgeschwindigkeit um 10 % zu steigern. Darüber lassen sich die Zykluszeiten um mindestens 5 % reduzieren. Aus betrieblicher Sicht sorgt Mate-XT für erhöhte Präzision, Qualität und Leistungsfähigkeit. Es reduziert die Aktivität der Schultermuskulatur um 30 % sowie den vom Benutzer empfundenen Kraftaufwand, wobei mehr als 50 % der Benutzer von wohltuenden Verbesserungen bei der Jobqualität berichten.

(ID:47021583)