Suchen

Industry-Cockpit

Industry-Cockpit macht fit für individuelle Kundenwünsche

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Prozessmanagement und MES-System miteinander kombinieren

Es soll helfen, die komplexen Abläufe in der Fertigung schnell zu überblicken und individuell an Aufträge anzupassen. Diese Idee ist nicht neu – Industrie Cockpits gibt es bereits. Allerdings sind sie recht starr und eignen sich nicht für eine flexible, kundenindividuelle Fertigung. Das ist jedoch dringend nötig. Damit ein flexibles Prozessnetz beherrschbar bleibt, ist die wichtigste Maßgabe, zu jeder Zeit einen vollständigen Überblick über die Produktionsabläufe zu haben. Dies gelingt, wenn Prozessmanagement und MES-System zu einer dynamischen, ganzheitlichen und kontextsensitiven Monitoringumgebung kombiniert werden. Auf diese Weise können sämtliche kundenbezogenen Prozessänderungen produktindividuell nachvollzogen und die erforderlichen Informationen modellbasiert gefiltert und aufbereitet werden.

Mit dem Industry Cockpit lässt sich ein flexibles Prozessnetz zuverlässig überwachen und steuern. Es bildet die Strukturen einer intelligenten, vernetzten Produktion ab und verknüpft auf der Grundlage von Unternehmensmodellen Menschen, Produkte, Maschinen, Informationssysteme und Organisation ganzheitlich miteinander. So liefert es jederzeit eine exakte Übersicht über die Gesamtsituation des Betriebs – über sämtliche Prozesse ebenso wie über den Zustand der Fertigungsanlagen und des Zuliefernetzes. Alle beteiligten Akteure – Werker, Schichtleiter, Vertriebsmitarbeiter und Manager – erhalten bedarfsgerechte, anschauliche und in Echtzeit aufbereitete Informationen über die für sie relevanten Aspekte der Produktion. Mehr noch: Mit dieser Lösung wird jeder Mitarbeiter zum Prozess-Controller für seinen Verantwortungsbereich.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

(ID:43567329)