Suchen

Lanxess auf der K 2013 in Düsseldorf

Innovationen vom Pigment bis zum Fertigteil

Seite: 8/8

Firmen zum Thema

Nitrilkautschuk geringer Spritzquellung für Profilextrusion

Geringe Spritzquellung, glatte Oberfläche, gute Greenstrength – Das sind die wichtigsten Argumente für den neuen vorvernetzten Nitrilkautschuk (NBR) Krynac XL 3355 VP von Lanxess. Der neue, qualitativ hochwertige Werkstoff eigne sich unter anderem für die Extrusion von ölbeständigen Gummiprofilen und für die Verarbeitung auf dem Kalander (Bild 11).

„Die Herausforderung, vor der NBR-Anwender in der Profilextrusion stehen, ist eine relativ hohe Spritzquellung gewöhnlicher Nitrilkautschuke“, erläutert Robert Stäber, Synthesekautschuk-Experte bei Lanxess. Das Problem lasse sich entschärfen, indem man vorvernetzte Kautschuke verwende: Mit dem Einsatz von Krynac XL 3355 VP lässt sich die Spritzquellung um bis zu 80 % reduzieren, wie es heißt. Ein weiterer wichtiger Vorteil von Krynac XL 3355 VP sei, dass die Vorvernetzung das noch unvulkanisierte Profil stabilisiere, so dass sich damit relativ hochwertige Produkte mit einem ausgesprochen filigranen Querschnitt dimensionsstabil und mit besonders glatter Oberfläche produzieren ließen

Bildergalerie

Bildergalerie mit 11 Bildern

Vorvernetzung macht Kautschuk günstiger

Und noch ein weiterer Aspekt spricht für den neuen Synthesekautschuk von einem der erfahrendsten NBR-Anbieter: Der neue vorvernetzte Nitrilkautschuk wird in einem besonderen Verfahren günstig hergestellt und ist daher auch wirtschaftlich eine Alternative zu vergleichbaren Werkstoffen. Krynac XL 3355 VP hat einen Acrylnitrilgehalt von 33 ± 2,5 Gewichtsprozent und eine Mooney-Viskosität (ML (1+4) 100 °C) von 55 ± 10 MU (ISO 289/ASTM D 1646). Der Synthesekautschuk wird in 25 kg-Ballen geliefert.

„Wir möchten unsere besonderen Stärken als Synthesekautschuk-Pionier mit über 100 Jahren Erfahrung in Zukunft noch effektiver nutzen als bisher“, ergänzt Stäber. So will das Unternehmen nicht nur proaktiv weitere Anwendungen für die schon bestehenden Hochleistungs-Elastomere in seiner Produktpalette erschließen, sondern verstärkt auch hochspezialisierte NBR-Varianten für neue Einsatznischen entwickeln. Daher werde man sich auch künftig eingehender um Einsatzbereiche kümmern, in denen diese Nitrilkautschuk-Spezialitäten und Lanxess-Know-how bestehende Kundenprobleme lösen können. MM

(ID:42350128)