Verpackungsforschung Jetzt kommt das heimkompostierbare Papierlaminat!

Redakteur: Peter Königsreuther

BASF und Billerudkorsnäs präsentieren ein heimkompostierbares Papierlaminat, mit dem man flexible Lebensmittelverpackungen herstellen kann. Das sind die Vorteile...

Firmen zum Thema

Die BASF und der schwedische Verpackungshersteller Billerudkorsnäs haben ein heimkompostierbares Papierlaminat für Verpackungen entwickelt. Die Mehrschichtfolie besteht aus drei Komponenten...
Die BASF und der schwedische Verpackungshersteller Billerudkorsnäs haben ein heimkompostierbares Papierlaminat für Verpackungen entwickelt. Die Mehrschichtfolie besteht aus drei Komponenten...
(Bild: BASF)

Die Mehrschichtfolie setzt sich aus drei Komponenten zusammen: dem Papier Conflex Silk von Billerudkorsnäs, einer Siegelschicht aus dem zertifiziert heimkompostierbaren und teilweise biobasierten Biopolymer ecovio der BASF und aus dem wasserbasierten Klebstoff Epotal Eco 3675 X der BASF, der die Folie mit dem Papier verbindet, erklärt die BASF. Weil alle Bestandteile des Mehrschichtlaminats für den Lebensmittelkontakt zugelassen seien, können daraus eben auch Verpackungen mit individuell angepaßten Barriereeigenschaften, etwa für Kekse, Eiscreme, Müsliriegel und Molkereiartikel hergestellt werden. Aber auch für das Einwickeln von Fisch, Fleisch und Käse, die frisch an der Supermarkttheke verkauft werden, kann man das umweltfreundliche Mehrschichtsystem nutzen, heißt es weiter.

Alle Komponenten sind gemäß offizieller europäischer Zertifizierungssysteme also heimkompostierbar, wird betont. Das Laminat besteht demzufolge zu einem hohen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen und erweitert die Verwertungsmöglichkeiten für mehrschichtige flexible Verpackungen.

Die Antwort auf die Anforderungen der zukünftigen Kreislaufwirtschaft

Das neu Biolaminat zeige die gleichen guten Eigenschaften wie mehrschichtige Standardverpackungen. Es ist also durchstoßfest, ist gut zu bedrucken und kann ganz problemlos heiß gesiegelt werden. Die Folie kann außerdem auf Standardverpackungsmaschinen verarbeitet werden. „In der Gesellschaft gibt es einen großen Trend, von Kunststoffen auf Papierverpackungen umzusteigen, der in einigen Ländern auch durch die Gesetzgebung unterstützt wird“, erklärt Amir Pourirani, Leiter des globalen Marketings der Biopolymere bei BASF, zum Hintergrund der Entwicklung. Darüber hinaus lassen sich laut seiner Aussage die derzeit verfügbaren flexiblen Mehrschichtfolien nur schwer recyceln, obwohl der technische Bedarf aber nach wie vor bestehe. Mit Billerudkorsnäs habe man den idealen Partner gefunden, um ein heimkompostierbares Produkt auf Papierbasis mit mehr Verwertungsmöglichkeiten für Verpackungen zu entwickeln und gleichzeitig die technischen Leistungsmerkmale konventioneller Laminate beizubehalten. Gemäß den Zielen der „Europäischen Strategie für Kunststoffe in einer Kreislaufwirtschaft“ sollen bis 2030 alle Kunststoffverpackungen recycelbar oder wiederverwendbar sein, erinnert Pourirani.

„Mit dem zertifiziert heimkompostierbaren Biopolymer und Klebstoff der BASF haben wir die idealen Komponenten gefunden, um den nächsten Schritt zu einer weiteren nachhaltigen Lösung für flexible Verpackungen in unserem Portfolio zu gehen“, ergänzt Markus Saari, Business Development Manager bei Billerudkorsnäs.

Etwas mehr zum Aufbau und den drei Komponenten für das Biolaminat

Das heißsiegelbare Laminat wird im Nasskaschierverfahren hergestellt, informieren die Experten. Die Außenschicht besteht, wie bereits gesagt, aus demKraftpapier ConFlex Silk, das nach OK Compost Home vom TÜV Österreich zertifiziert ist. Das Papier weist bei einem Gewicht von 60 g/m² nicht nur eine gute Bedruckbarkeit sonder auch eine hohe Festigkeit auf. Es basiert auf einer Mischung aus 100 % Primärfasern. Die innere Siegelschicht der flexiblen Verpackung besteht aus einer Blasfolie einer speziellen ecovio-Type der BASF, die ebenfalls das OK Compost Home-Zertifikat des TÜV Österreich trägt.

Die Folie ist für die Mono- und Co-Extrusion geeignet und eben leicht zu versiegeln. Die Siegelschicht wird mit dem Dispersionsklebstoff Epotal Eco 3675X auf die Papierschicht appliziert. Der Klebstoff ist von DIN Certco laut DIN EN 13432 als heimkompostierbar zertifiziert (auf Basis des Tests NF T 51-800). Er könne wie andere Klebstoffe auf gängigen Kaschieranlagen verarbeitet werden und klebe in Kombination mit verschiedenen bioabbaubaren Substraten hervorragend.

(ID:47022979)