Suchen

Trumpf

Kabellos über Falze bis 3,6 mm Dicke schneiden

| Autor/ Redakteur: Peter Klingauf / Peter Königsreuther

Jetzt gibt es eine neue Schlitzschere, die, wie es heißt, mit einem leistungsstarken 18-V-Li-Ion-Akku arbeitet. Das System sei speziell für Spiralrohre entwickelt worden. Auch das präzise Schneiden von Blechen bis 2 mm Dicke soll damit kein Problem sein.

Firma zum Thema

Macht auch bei 3,6 mm starken Spiralrohrfalzen und 3 mm dicken Blechen aus Baustahl eine gute Figur: Die akkubetriebene Schlitzschere Trutool C 200 mit 18-V-Li-Ion-Technik von Trumpf.
Macht auch bei 3,6 mm starken Spiralrohrfalzen und 3 mm dicken Blechen aus Baustahl eine gute Figur: Die akkubetriebene Schlitzschere Trutool C 200 mit 18-V-Li-Ion-Technik von Trumpf.
(Bild: Trumpf)

Ein momentan ungebrochener Trend ist es, im Handwerkssektor mit kabellosen Elektrowerkzeugen zu arbeiten. Dementsprechend entwickeln die Trumpf-Experten der Sektion Elektrowerkzeuge ihre 18-V-Li-Ion-Akku-Serie stetig weiter. Eines der jüngsten Ergebnisse ist die Schlitzschere namens Trutool C 200. Mit einem 2-Ah-Akku ausgerüstet, spielt sie insbesondere beim Trennen von Spiralrohren ihre Stärken aus, weil sie Falzdicken bis maximal 3,6 mm in Baustahl (400 N/mm²) schneiden kann. Das sind Werte, die bisher nur vom größeren 18-V-Akku-Trutool C 250 mit Spanabtrenner erreicht wurden.

Bequemes Arbeiten mit guter Sicht aufs Werkstück

Ein entscheidender Garant für die Leistungsfähigkeit ist zum einen der aus Stahl gefertigte Schneidkopf, welcher für Robustheit und Kraft sorgt. Zum anderen setzt Trumpf, selbst was die Basisausführung betrifft, auf verzahnte Schneidleisten, die im Zusammenspiel mit dem widerstandsfähigen Messer auch gedoppelte Bleche zuverlässig durchtrennen. Die spezielle Schneidleistengeometrie sorgt darüber hinaus für die Ausbildung eines komfortablen Eigenvorschubs, der hohe Arbeitsgeschwindigkeiten bis 10 m/min ohne großen Kraftaufwand ermöglicht.

Bildergalerie

Ebenso wichtig für den Einsatz in Spiralrohren ist es außerdem, dass sich die Schlitzschere problemlos und schnell aus dem Blech zurückziehen lässt. Das haben die Ditzinger Spezialisten durch einen offenen Schneidkopf erreicht. Aufgrund dieses technischen Kniffs, kann bei der C 200 sogar auf einen Spanabtrenner verzichtet werden. Außerdem profitiert der Anwender von einer guten Sicht auf den Anriss, wodurch er die Schlitzschere sehr genau ansetzen kann.

Trotz kurzer Akkuladezeiten kann lange gearbeitet werden

Um die Möglichkeiten der neuen Schlitzschere möglichst schnell und deutlich zu erweitern, wird das 18-V-Akku-Werkzeug mit diversen Schneidleisten und passenden Messern in „Sets“ angeboten. Deshalb gibt es außer dem standardmäßigen Spiro-Set noch fünf weitere Kollektionen, die unterschiedliche Fokusse auf Schnittqualität, Geschwindigkeit, Kurvengängigkeit oder das zu bearbeitende Material legen.

Es gibt auch „Verbindendes“ von Trumpf:

Wie die gesamte neue 18-V-Akku-Baureihe soll auch die kabellose C 200 durch ein perfektes Verhältnis zwischen Antriebsleistung und Laufzeit überzeugen. Entscheidend dafür ist die Kombination aus bürstenlosem Motor und der von Trumpf selbst entwickelten „Power-Head-Technology“. Dabei handelt es sich um einen akkuoptimierten Getriebekopf, der für eine besonders lange Laufzeit sorgt. Informationen zu Status des Werkzeugs liefert die direkt auf dem Motor angebrachte Akku-Ladestandsanzeige, die so gut sichtbar ist und wodurch das Werkzeug stets rechtzeitig nachgeladen werden kann. Der geringe Energieverbrauch und die schnellen Ladezeiten ermöglichen problemlos einen Dauereinsatz, wenn der standardmäßige zweite Akku mitgeführt wird. In 15 min sind 2-Ah-Akkus zu 80 % und in 30 min voll aufgeladen. MM

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45182177)