Suchen

Bildverarbeitung Kameramodule mit LVDS-Schnittstelle jetzt in Serienproduktion

| Redakteur: Udo Schnell

Der Kamerahersteller Basler fertigt seine Dart Boardlevel-Kameramodule mit Bcon for LVDS-Schnittstelle jetzt in Serienproduktion. Das Kameramodul und die Bcon for LVDS-Schnittstelle ermöglichen laut Basler den Aufbau und Betrieb von schlanken Bildverarbeitungssystemen.

Firma zum Thema

Ab sofort sind Baslers Dart-Boardlevel-Kameramodule mit Bcon for LVDS-Schnittstelle und das extra für diese Kameramodelle entwickelte Power-Pack for Embedded Vision verfügbar.
Ab sofort sind Baslers Dart-Boardlevel-Kameramodule mit Bcon for LVDS-Schnittstelle und das extra für diese Kameramodelle entwickelte Power-Pack for Embedded Vision verfügbar.
(Bild: Basler )

Messtechnik – us. Der Kamerahersteller Basler fertigt seine Dart Boardlevel-Kameramodule mit Bcon for LVDS-Schnittstelle jetzt in Serienproduktion. Die Dart Kameraserie zeichnet sich laut Basler durch streng kostenoptimiertes Design, Auflösungen bis 5 Megapixeln und große Flexibilität durch unterschiedliche Mount-Optionen (S-Mount, CS-Mount und Bareboard) aus. Anlässlich der Messe Embedded World in Nürnberg wurden nun 18 Dart Kameramodelle mit Bcon for LVDS-Schnittstelle und ein passendes Development Kit in die Serienproduktion überführt.

Die Bcon for LVDS-Schnittstellentechnik wurde eigens von Basler für den Einsatz in Embedded-Vision-Anwendungen entwickelt und ermöglicht den Anschluss von Kameramodulen an LVDS-basierte Vision-Techniken. LVDS (Low Voltage Differential Signaling) ist eine Standard-Schnittstelle für die Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung, definiert die Bildübertragung allerdings nicht im Detail. Bcon gewährleistet die zuverlässige Übertragung von Bilddaten zwischen Kameramodul und modernsten FPGA-basierten Embedded Processing Plattformen (FPGA: Field Programmable Gate Array).

Bildergalerie

In Verbindung mit einem Basler Dart Boardlevel-Kameramodul ermögliche die Bcon for LVDS-Schnittstelle den Aufbau und Betrieb von schlanken Bildverarbeitungssystemen und schaffe so optimale Voraussetzungen für Kosteneinsparungen beim Design von Embedded Vision Lösungen. Darüber hinaus können Entwickler von Embedded Systemen ohne zusätzliche Integrationskosten oder Aufwand flexibel zwischen verschiedenen Dart Kameramodellen mit Bcon for LVDS-Schnittstelle wechseln, so Basler weiter.

Um die Integration eines Dart Boardlevel-Kameramoduls mit Bcon for LVDS-Schnittstelle zu vereinfachen, bringt Basler parallel das Power-Pack for Embedded Vision auf den Markt. Dieses Development Kit besteht den Angaben zufolge aus einem Basler Dart Kameramodul mit Bcon for LVDS-Schnittstelle und einer Auflösung von 5 Megapixeln, einem Objektiv, einem Processing Board mit Xilinx Zynq-7010 SoC (System-on-Chip), Kabeln und weiterem Zubehör.

Das Kit enthalte darüber hinaus eine hard- und softwareseitige Referenzimplementierung, die den FPGA-basierten Bildeinzug in dem Zynq SoC sowie die Anbindung eines Dart Bcon Kameramoduls an die Basler Pylon Camera Software Suite demonstriert. Damit diene das Development Kit als Vorlage für das Design eines kompletten Embedded Vision Systems und helfe so, die initialen Integrationskosten deutlich zu senken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44508644)