Suchen

Standard- und Sonderwerkzeuge Kennametal investiert Rekordsumme in den Ausbau seines Produktionsstandortes

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Kennametal Inc. gab unlängst bekannt, dass Investitionen in Höhe von knapp 9 Mio. Euro für den Produktionsstandort Nabburg Steel genehmigt wurden. Die Gelder fließen in den nächsten Monaten in die Fertigung und stellen das größte Investitionsvolumen in der bisherigen Werksgeschichte dar.

Firmen zum Thema

Mit drei Standorten in Nabburg und Vohenstrauß zählt Kennametal zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.
Mit drei Standorten in Nabburg und Vohenstrauß zählt Kennametal zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.
(Bild: Kennametal)

Das Werk Nabburg Steel fertigt Standard- und Sonderwerkzeuge auf höchstem technischen Niveau und weist unter den Beschäftigten einen besonders hohen Anteil an Fachkräften aus. Mit drei Standorten in Nabburg und Vohenstrauß zählt Kennametal zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Die Investitionen richten sich vor allem auf die Anschaffung neuester Maschinen, die dem Standort einen technologischen Fortschritt und die langfristige Wettbewerbsfähigkeit garantieren sollen. Dreh- und Fräs-Komplettbearbeitungszentren sowie neueste Messmaschinen sollen dabei die neue Produktgeneration fertigen. Die Investitionen werden vor allem für Neuprodukte verwendet.

Um das Ereignis zu würdigen, statteten der Bürgermeister von Nabburg, Herr Armin Schärtle, und der Landrat, Herr Thomas Ebeling, dem Werk bereits am 30. November 2015 einen Besuch ab, das Europäische Management von Kennametal wurde durch den Geschäftsführer Herrn Simon Weber vertreten.

(ID:43842976)