Spanntechnik von SAV Kombiniert hydraulische und magnetische Spannprinzipien

Redakteur: Andrea Gillhuber

Beim Fräsen werden die besten Ergebnisse erzielt, wenn alle Komponenten aufeinander abgestimmt sind: Maschine, Spannmittel, Werkzeug, Kühlmittel, etc. Im Bereich der Spannmittel bietet SAV eine Elektro-Permanent-Magnetvorrichtung an. Sie soll Sicherheit, Präzision und Produktivität gewährleisten.

Verbindet magnetische und hydraulische Spannprinzipien: die Spanntechnik von SAV.
Verbindet magnetische und hydraulische Spannprinzipien: die Spanntechnik von SAV.
(Bild: SAV)

Schwere Fräsbearbeitungen stellen hohe Anforderungen an die Belastbarkeit und Präzision einer Spannvorrichtung. Von intelligenten Spannvorrichtungen erwartet man, diesen Herausforderungen gerecht zu werden und zugleich die Produktivität zu steigern sowie die Kosten zu senken. Aus diesem Grund hat SAV aus Nürnberg eine Elektro-Permanent-Magnetvorrichtung entwickelt.

Werkzeugmaschinen stoßen jedoch häufig aufgrund der Verfahrgeschwindigkeiten bzw. Werkzeugwechselzeiten an ihre Grenzen. Hier setzt die intelligente Spanntechnik an: Laut SAV werden mit ihreine höhere Zerspanungsleistung erreicht, sprich: Vorschub und Schnitttiefe mit adäquater Spannkraft und Dämpfung. Zugleich senken die Spannvorrichtugnen den Aufwand, indem sie Tischaufspannflächen, den Pendelbetrieb und die Palettierung optimal nutzen, Spann- sowie Rüstzeiten minimieren und die Flexibilität steigern.

Bildergalerie

Spannprinzipien vereint

SAV kombiniert in seiner Elektro-Permanent-Magnetvorrichtung magnetische und hydraulische Spannprinzipien. Entwickelt wurden zwei Vorrichtungen im Pendelbetrieb mit jeweils einer Größe von 4260 mm × 750 mm. Um Zahnleisten schwer zu Fräsen, werden auf dem System die Rohlinge sechsseitig in zwei Aufspannungen bearbeitet. Die erste Spannung führt eine Kombinations-Vorrichtung am unebenen Rohteil durch. Dämpfung, Spannkraft und ein Höhenausgleich um +/-2,5 mm erfolgen magnetisch über federnde Polschuhe.

Die hydraulische Sockelspannung wird über einfach wechselbare Spannbacken garantiert. Diese

Kombination ist wegen der rohen Spannfläche und insbesondere der Stirnbearbeitung mit kleinen Werkstückquerschnitten erforderlich.

(ID:44381728)