Suchen

Schaltschrank-Kühlgeräte

Kompakte Schaltschrank-Kühlgeräte trotzen Wasser und Staub

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Die Schaltschrank-Kühlgeräte von Elmeko sind dank neuer Dichtungen und weiterer Detailüberarbeitungen sowie vergossener Außenlüfter in der hohen Schutzart IP67 erhältlich und damit wasser- und staubdicht. Als Outdoor-Geräte sind sie nach UL Type Rating 4X (NEMA 4X) zertifiziert.

Firmen zum Thema

Wenns mal wieder nass und staubig wird, bleiben die Schaltschrank-Kühlgeräte von Elmeko dennoch einsatzfähig und erfüllen im harten Wassertest die Anforderungen nach NEMA 4X und erreichen die Schutzart IP67 durch Untertauchen bis 1 m Tiefe.
Wenns mal wieder nass und staubig wird, bleiben die Schaltschrank-Kühlgeräte von Elmeko dennoch einsatzfähig und erfüllen im harten Wassertest die Anforderungen nach NEMA 4X und erreichen die Schutzart IP67 durch Untertauchen bis 1 m Tiefe.
(Bild: Elmeko)

Mit der Zertifizierung nach NEMA 4X wird die Outdoor-Tauglichkeit und Beständigkeit gegen Regenwasser, Strahlwasser, Eisbildung und Korrosion der Schaltschrank-Kühlgeräte bestätigt. Somit können sie auch in Anwendungen mit hohem Reinigungsanteil zum Einsatz kommen, zum Beispiel in Produktionsprozessen der Lebensmittelindustrie.

Schaltschrank-Kühlgeräte arbeiten bei Temperaturen von -20 °C bis 60 °C

Die Kühlgeräte der PK-Serie gibt es mit Kühlleistungen von 30 bis 300 W. Sie arbeiten an 12 oder 24 V DC bei Umgebungstemperaturen von -20 °C bis 60 °C. Verschiedene Temperaturregler stehen für unterschiedliche Anforderungen zur Verfügung. Das 30-W-Gerät misst 112 mm × 160 mm bei einer Einbautiefe von 70 mm. Beim leistungsstarken 300-W-Typ sind es 330 mm × 333 mm bei einer Einbautiefe von 90 mm. Die PK-Serie ist nach UL für den US-Markt und Kanada international zugelassen.

Umpolung der Peltier-Elemente macht zusätzliche Heizgeräte überflüssig

Elmeko stellt Peltier-Kühlgeräte her, die umweltfreundlich und lageunabhängig ohne Kompressor und Kühlmittel arbeiten. Wird an die integrierten Peltier-Elemente eine Gleichspannung angelegt, so kühlt eine Seite ab, während sich gleichzeitig die gegenüberliegende Seite erwärmt. So lässt sich die Abwärme aus dem Schaltschrank sicher nach außen führen. Durch Umpolung der Peltier-Elemente werden die Geräte zu Schaltschrank-Heizungen, was in vielen Anwendungen zusätzliche Heizgeräte überflüssig macht.

Passend zu allen Geräten hat der Hersteller Aufbaugehäuse entwickelt, damit das Kühlgerät keinen Einbauraum im Gehäuse benötigt, interessant zum Beispiel bei der klimatischen Nachrüstung bestehender Anlagen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43022131)