Suchen

Trumpf Kompaktes Laserbeschriftungsgerät vorgestellt

| Redakteur: Stéphane Itasse

Mit der Vectormark Workstation 150 bringt Trumpf seinen kleinsten und kompaktesten Laserarbeitsplatz auf den Markt. Beschriftungen lassen sich damit schnell und einfach bei höchster

Firma zum Thema

So klein können Laserbeschriftungsgeräte sein: Die Vectormark Workstation 150 von Trumpf wiegt gerade einmal 60 kg.
So klein können Laserbeschriftungsgeräte sein: Die Vectormark Workstation 150 von Trumpf wiegt gerade einmal 60 kg.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der Vectormark Workstation 150 bringt Trumpf seinen kleinsten und kompaktesten Laserarbeitsplatz auf den Markt. Beschriftungen lassen sich damit schnell und einfach bei höchster Qualität aufbringen, teilte das Unternehmen mit. Die 60 kg schwere Arbeitsstation eigne sich als Tischarbeitsplatz und für den mobilen Einsatz. Von drei Seiten ist der Arbeitsraum zugänglich und bietet eine Beschrif-tungsfeldgröße von 120 mm x 120 mm. Eine sicherheitsüberwachte Laserschutztür gewährleistet Laserschutzklasse 1. Gleichbleibend gute Beschriftungsbilder bei Werkstücken unterschiedlicher Größen ermöglichen die integrierte optische Fokusverstellung um +/- 7 mm sowie die manuelle Höheneinstellung der Auflagefläche bis 150 mm. Der Laser Vectormark compact 1 gewährleistet eine dauerhafte Kennzeichnung unterschiedlichster Werkstückformen und Materialien. Die einfache Programmierbarkeit des Lasers erlaubt das flexible Aufbringen von Texten, Seriennummern, Data-Matrix- und Bar-Codes, Logos oder Zeichnungen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 186256)