Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Komplexe Kleb- und Dichtraupen präzise applizieren

| Redakteur: Peter Königsreuther

So präzise dosieren die Viscotec-Dispenser einkomponentigen Acrylatkleber. Hier den unter UV-Licht härtenden Typ Photobond SL4165 von Delo.
So präzise dosieren die Viscotec-Dispenser einkomponentigen Acrylatkleber. Hier den unter UV-Licht härtenden Typ Photobond SL4165 von Delo. (Bild: Viscotec)

Zum prozesssicheren Auftrag von 1-K-Acrylatklebstoff-Raupen, deren Verlauf geometrisch anspruchsvoller ist, bietet Viscotec Dosiersysteme, mit denen das möglich ist.

Auf Bauteile aufgetragene Dichtstoffe dienen in erster Linie dem Schutz sensibler Komponenten, erklärt Viscotec. Sie schützen dann vor äußeren Einflüssen wie Staub oder Feuchtigkeit. Durch den Einsatz von Dicht- und Klebstoffen ist aufgrund der zusätzlichen Verbindung außerdem ein multifunktionales Fügen möglich – im Gegensatz zu klassischen vorkonfektionierten Dichtungen, heißt es. Eine präzise Überlappung von Anfang und Ende der geschlossenen Dichtraupe sei dabei aber erfolgsentscheidend, um eine homogene Kraftübertragung sowie die Dichtheit der Verbindung zu gewährleisten. Die Viscotec-Dispenser haben sich laut Hersteller in zahlreichen Dosiertests und Anwendungsfällen für die wirtschaftliche Applikation hochviskoser Materialien bewährt, zu denen auch die Dicht- und Klebstoffe zählen.

So werden Flüssigdichtungen verarbeitet

In der industriellen Fertigung unterscheidet man zwei Verfahren, die zur Applikation von Flüssigdichtungen genutzt werden: Das Cipg- und das Fipg-Verfahren. Im Falle des “cured-in-place gasket”-Verfahrens erfolgt die Weiterverarbeitung des Bauteils erst nach Aushärtung des Dichtmittels, erklärt Viscotec. Beim “formed-in-place gasket”-Verfahren hingegen wird das Bauteil mit der noch nicht vernetzten Flüssigdichtung gefügt und dann weiterverarbeitet. Ein Dichtmittel, das perfekt für beide Verfahren geeignet ist, ist laut Viscotec der hochviskose, standfeste UV- und -lichthärtende 1-K-Acrylatklebstoff Photobond SL4165 von Delo.

Kein Nachtropfen - keine Bauteilverschmutzung

Um die Dichtheit der Dosierraupe zu gewährleisten, muss der Materialauftrag entlang der Dichtkontur präzise und wiederholgenau erfolgen, betonen die Experten. Mit den Viscotec-Dispensern könnten trotz unterschiedlicher Dosiergeschwindigkeiten auch komplexe Geometrien problemlos dosiert werden. Der programmierbare Rückzug dient dabei außerdem dazu, ein Nachtropfen und die drohende Verschmutzung des Bauteils beziehungsweise der Dichtung zu eliminieren. Ferner könnten durch die Möglichkeit der endlosen Dosierung sehr einfach auch unterschiedliche Dichtungsgrößen und -formen realisiert und die Fertigung ohne großen Aufwand daran angepasst werden.

Der 1-K-Acrylatklebstoff findet seinen Einsatz beispielsweise in der Elektro- und Elektronikindustrie, im Bereich der E-Mobility und in der Automobilbranche, zählt Viscotec auf.

Hochviskoses 1K-Silikon prozesssicher verarbeiten

Dosiertechnik

Hochviskoses 1K-Silikon prozesssicher verarbeiten

23.11.18 - Praktiker wissen, dass die Verarbeitung hochviskoser Medien nicht ohne ist. Deshalb haben die Experten von Viscotec, wie es heißt, viskositätsunabhänig einsetzbare Dispenser im Portfolio, die das unter anderem beim einkomponentigen Silikon Loctite SI 5970 wirtschaftlich und unkompliziert können. lesen

Zeit- und Montageaufwand einsparen

Gehe es um die Abdichtung von Gehäusen, Motoren, Getrieben und Sensoren, werde das klassische Dichtverfahren zunehmend von der Abdichtung mit zusätzlicher Klebefunktion abgelöst. Diese Entwicklung bringt nach Meinung von Viscotec aber klare Vorteile mit sich: Der Anwender ist in der Formgebung der Dichtraupe flexibler und die Kosten für die Lagerung sowie der Zeitaufwand für die Montage entfallen.

MM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45652909 / Verbindungstechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Gut zu wissen

Zeitmanagement

Persönliche Ziele in nur einer Minute erreichen, die produktivste Phase des Tages nutzen und keine Zeit mehr in Meetings verschwenden – mit unseren Tipps werden Sie zum effektiven Zeitmanager. lesen