Präzisionsdrehen Konsol-Spannsystem unterstützt den kombinierten Arbeitsprozess

Autor / Redakteur: Christoph Kulpa / Rüdiger Kroh

Das Konzept der Verfahrensintegration in einer Drehmaschine für die Präzisionsbearbeitung wird jetzt mit einem Konsol-Spannsystem kombiniert. Die Komplettbearbeitung in einer Aufspannung sorgt für reduzierte Durchlaufzeiten bei hoher Prozesssicherheit und minimiert die Stückkosten.

Firmen zum Thema

Das Rotationsdrehverfahren generiert fein bearbeitete, drallfreie Oberflächen und ersetzt aufwendige Schleifoperationen. Hinsichtlich der Bearbeitungszeit entsteht ein Einsparpotenzial bis 77 %.
Das Rotationsdrehverfahren generiert fein bearbeitete, drallfreie Oberflächen und ersetzt aufwendige Schleifoperationen. Hinsichtlich der Bearbeitungszeit entsteht ein Einsparpotenzial bis 77 %.
(Bild: Weisser)

Die Herausforderungen an die spanende Werkstückbearbeitung, die heute höchsten Ansprüchen hinsichtlich Produktivität, Komplexität und Präzision genügen muss, manifestieren sich zunehmend in cleveren und oft speziellen Fertigungsstrategien. Die dabei geforderte Verkürzung von Durchlaufzeiten wird meistens mit verfahrensintegrierenden, automatisierten Werkzeugmaschinen erzielt. Innovative Verfahren und eine intelligente Integration dieser in einem Arbeitsraum ermöglichen die produktive und kosteneffiziente Lösung für viele Anwendungen.

Verfahrensintegration zur Präzisionsbearbeitung mit Konsol-Spannsystem kombiniert

Letztendlich geht es dabei immer um die kundenindividuelle, stückkostengünstige und prozesssichere Komplettbearbeitung. Die Prozesskette bei der Komplettbearbeitung in einer Aufspannung generiert eine erhebliche Wertschöpfung während des aufwendigen Fertigungsprozesses.

Bildergalerie

Die J. G. Weisser Söhne Werkzeugmaschinenfabrik fokussiert auf vertikale Präzisions-Drehmaschinen und multifunktionale Fertigungszentren. Im Mittelpunkt aller Aktivitäten stehen der gesamte Prozess und die Entwicklung schlüsselfertiger Komplettsysteme. Etwa 70.000 Weisser-Werkzeugmaschinen kommen bisher weltweit zum Einsatz.

Jetzt wird die Verfahrensintegration für die Präzisionsbearbeitung mit dem Konsol-Spannsystem der Sterman Technische Systeme GmbH kombiniert. Es unterstützt dabei den kombinierten Arbeitsprozess bei hoher Finishpräzision und deutlichen Rationalisierungseffekten. Diese Symbiose bietet folgende Vorteile:

  • Verkürzung der Auftragsdurchlaufzeiten durch eine perfekt abgestimmte Technologiebündelung;
  • mehrstufige Produktion in einem Arbeitsraum;
  • Stückkosten minimierende Komplettbearbeitung;
  • selbst dünnwandige Werkstücke werden in einer Aufspannung deformationsfrei bei hoher Genauigkeit innen und außen bearbeitet;
  • axiale und radiale Fräsbearbeitungen erweitern das Einsatzspektrum;
  • beliebige Kombination der Verfahren Drehen, Schleifen, Fräsen und Bohren.

(ID:32848710)