Suchen

Verbindungstechnik für Kunststoffe Koreanisches Vibrationsreibschweißen kommt nach Europa

| Redakteur: Peter Königsreuther

Telsonic bietet jetzt die für Kunststoffkomponenten konzipierten Vibrationsreibschweiß-Systeme von Daeyoung Ultrasonic an.

Firma zum Thema

Telsonic ergänzt in Europa das Portfolio für Möglichkeiten zur Verbindungstechnik mit Kunststoffen. Und zwar durch das Vibrationsreibschweiß-Verfahren des koreanischen Herstellers Daeyoung. Hier eine entsprechende Anlage im Bild.
Telsonic ergänzt in Europa das Portfolio für Möglichkeiten zur Verbindungstechnik mit Kunststoffen. Und zwar durch das Vibrationsreibschweiß-Verfahren des koreanischen Herstellers Daeyoung. Hier eine entsprechende Anlage im Bild.
(Bild: Telsonic / Deayoung)

Die, wie Telsonic betont, bereits erfolgreiche Geschäftsbeziehung beider Unternehmen an den Märkten USA, Kanada und Mexiko wird damit auf Europa, Russland und Nordafrika erweitert. Dazu wurde auch das Kompetenzzentrum der Telsonic GmbH in Fürth ausgebaut, um die Anwender bestmöglich zu unterstützen, sagt das Unternehmen – und zwar beginnend vom Design bis hin zur Herstellung von Werkzeugen. So will sich Telsonic als Partner rund um die Verbindungstechnik für die Automobilindustrie weiter etablieren. Diverse Schweißanlagen dieser Art werden ein breites Spektrum an Möglichkeiten bieten, heißt es weiter. Die Daeyoung-Systeme würden aber erst ab Oktober 2020 im Portfolio landen. Für die Koreaner sei Telsonic der ideale Vertriebspartner für den erfolgreichen Weg in den europäischen Markt.

(ID:46587513)