Suchen

Schmalenberger Kreiselpumpe für Schmutzwasser verbessert

| Redakteur: Frank Fladerer

Schmalenberger hat eine optimierte Version seiner selbstansaugenden Kreiselpumpe SM 5013 vorgestellt. Bei der Baureihe handelt es sich um Schmutzwasserpumpen, die auf die Förderung von Ölen, Spänen und Flüssigkeiten mit hohen Luftanteilen in der zerspanenden Industrie ausgelegt sind, wie der Tübinger Hersteller berichtet.

Firmen zum Thema

Eine optimierte Version seiner selbstansaugenden Kreiselpumpe SM 5013 hat Schmalenberger vorgestellt. Bild: Schmalenberger
Eine optimierte Version seiner selbstansaugenden Kreiselpumpe SM 5013 hat Schmalenberger vorgestellt. Bild: Schmalenberger
( Archiv: Vogel Business Media )

Zwei Optimierungsziele wurden verfolgt: Zum einen wird die Kreiselpumpe mit energieeffizienten Motoren in den Ausführungen Eff1 und Premium Efficency angeboten. Zum anderen wurden nach Herstellerangabe die Ansaugfähigkeit und der Wirkungsgrad für Medien mit hohen Lufteinschlüssen oder hohem Späneanteile gesteigert. Dazu wurde unter anderem die Geometrie des Laufrades überarbeitet.

Mittels Rapid Prototyping wurden in der eigenen Entwicklungsabteilung belastungsfähige Prototypen hergestellt, die dann auf dem Prüfstand auf Ansaugfähigkeit und Fördervolumen getestet wurden. Die Kompaktheit sowie die Bauart der Pumpe wurden beibehalten. um sie im Servicefall sicher austauschen zu können.

(ID:231566)