Suchen

Einzelhandel Krisensicheres Versandgeschäft

| Redakteur: Gary Huck

Einzelhändler, deren Geschäfte momentan geschlossen bleiben, müssen die Arbeit nicht völlig einstellen. Liefery will ihnen beim Warenversand helfen.

Firmen zum Thema

Liefery-Boten holen die Waren im Geschäft ab und liefern sie zeitnah an den Kunden.
Liefery-Boten holen die Waren im Geschäft ab und liefern sie zeitnah an den Kunden.
(Bild: Liefery )

Mit „Ship from Store“ hat Liefery ein Konzept vorgestellt, das es Einzelhändlern ermöglichen soll, weiterhin ihre Kunden zu bedienen. Einzelhändler können Bestellungen jeder Art, die bei ihnen eingehen, über das Liefery-Portal abwickeln. Laut dem Lieferdienst werden Bestellungen, die in der gleichen Metropolregion ausgeliefert werden, in der sich das Geschäft befindet, noch am selben Tag zugestellt. Lieferungen in andere deutsche Ballungsgebiete sollen innerhalb des nächsten Tages geliefert werden.

Aufträge werden von den Einzelhändlern im Liefery-Portal eingebucht und dann vom Unternehmen bearbeitet. Ein Bote holt zu einem festgelegten Zeitpunkt die verpackten Waren ab und bringt sie in ein Depot, von wo sie dann auf Lieferfahrzeuge verteilt werden. Nach Angaben des Lieferdienstes soll dieses Konzept dabei helfen, dass Einzelhändler ihre Ladeninfrastruktur zumindest teilweise weiternutzen können. Mitarbeiter, die momentan wenig oder nichts zu tun haben, können dann Sendungen kommissionieren und verpacken.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46494726)