Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Teilereinigung

KSM Castings reinigt Aluminiumbauteile mit BVL-Anlage

| Redakteur: Stéphane Itasse

Zum Reinigen setzt der Roboter je drei Drosselklappen auf die speziell gefertigten Werkstückträger; sie rotieren automatisch durch die Teilereinigungsanlage.
Zum Reinigen setzt der Roboter je drei Drosselklappen auf die speziell gefertigten Werkstückträger; sie rotieren automatisch durch die Teilereinigungsanlage. (Bild: Karl-Heinz Berger)

Im Rahmen eines Neuauftrags zur Produktion von Drosselklappen reinigt der Hersteller von Gusskomponenten KSM Castings Group mit einer neuen Twister-Rundtaktanlage von BVL.

Als Zulieferer der Automobilindustrie fertigt KSM Komponenten und Systeme aus Aluminium und Magnesium. Für einen Auftrag zur Fertigung von Drosselklappen benötigt der Standort Hradek nad Nisou in Tschechien eine weitere Anlage, um die Aluminiumteile von Kühlschmierstoffen und Spänen zu befreien, wie der Hersteller von Teilereinigungsanlagen BVL mitteilt.

Der Fertigungsablauf ist so konzipiert, dass die neue Reinigungsanlage innerhalb einer roboterversorgten Produktionsinsel zwischen mechanischer Bearbeitung und Dichtheitsprüfung eingesetzt wird. Dafür entschied sich KSM für eine Teilereinigungsanlage des Modells Twister von BVL. Der Roboter in der Fertigungsinsel setzt die Bauteile auf die speziell angefertigten Werkstückträger. Mit ihnen können drei Drosselklappen in einer Kammer gleichzeitig behandelt werden. Nach der Bestückung des ersten Werkstückträgers öffnen sich die Türen zwischen den Behandlungskammern, und die Plattform der Twister-Anlage rotiert um 90°. In der ersten Kammer erfolgt die Reinigung. Nach der automatischen Vortaktung erfolgt die Nachspülung. Analog zur Waschzone rotiert das Düsensystem um die schräg eingesetzten Bauteile. In der nachfolgenden Zone erfolgt auch die Trocknung mithilfe eines rotierenden Düsensystems.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46063620 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen