Automatisierung Kuka liefert 144 Roboter nach Australien

Quelle: Pressemitteilung

Das australische Diagnostikunternehmen Ellume erweitert seine automatisierte Produktion. Die Kuka-Roboter setzen dort in Zukunft Covid-19-Schnelltests zusammen.

Anbieter zum Thema

Der KR Agilus von Kuka bei der automatisierten Produktion von COVID-19-Diagnosetests.
Der KR Agilus von Kuka bei der automatisierten Produktion von COVID-19-Diagnosetests.
(Bild: Bosch Australia Manufacturing Solutions)

Das Robotikunternehmen Kuka hat von Bosch Australia den Auftrag bekommen, 144 Roboter des Typs KR Agilus nach Australien zu liefern. Laut einer Mitteilung unterstützt dort Bosch das Diagnostikunternehmen Ellume bei der Automatisierung seiner Produktion.

Bereits seit 2020 setze Ellume bereits auf die Roboter von Kuka. Doch die 16 KR Agilus reichen laut eigenen Angaben nicht mehr aus, um der weltweiten Nachfrage nach Schnelltests gerecht zu werden. Das Ziel von Ellume seien 27 hochmoderne automatisierte Montagelinien. Die dafür georderten Kuka-Roboter der KR Agilus Serie seien auf höchste Arbeitsgeschwindigkeit ausgelegt.

Drei Linien für die Anlage in Brisbane wurden bereits erfolgreich installiert und die Produktion sei voll angelaufen, so Kuka. Die Roboter nehmen dabei alle Einzelteile auf und bauen die Tests zusammen. Dazu gehöre auch ein End-of-Line-Prüfsystem, das über Bluetooth kommunizieren kann.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:48283778)