Suchen

Stoßdämpfer Kundenspezifische Industriestoßdämpfer schützen Yachten

| Redakteur: Stefanie Michel

Yachten sind kostbar – sie zu schützen ist selbstverständlich. Um Sicherheit mit einem makellosen optischen Auftritt zu verbinden, hat die Multiplex GmbH für ihre Multifender nun Magnum-Industriestoßdämpfer aus Edelstahl von ACE Stoßdämpfer GmbH integriert.

Firma zum Thema

Multifender stellen einen leichtgewichtigen, nicht korrodierenden Schutz für Yachten und anlegende Boote dar.
Multifender stellen einen leichtgewichtigen, nicht korrodierenden Schutz für Yachten und anlegende Boote dar.
(Bild: multiplex)

Fender schützen Yachten an stoßempfindlichen Stellen und dämpfen die Kräfte, die bei vertikalen und horizontalen Bewegungen entstehen. Hierfür kommen Industriestoßdämpfer von ACE zum Einsatz, die das Unternehmen Multiplex in seinen Fendern verbaut. Jetzt wurden sie gegen gleich wirkende, aus Edelstahl bestehende Varianten ausgetauscht.

Edelstahl-Stoßdämpfer für aggresive Medien

Die Grundeinstellungen von ACE und Multiplex sind sich sehr ähnlich: Lösungen sollen nicht nur durch ihre Funktion, sondern auch optisch überzeugen. Daher hält ACE eine Vielzahl von Klein- und Industriestoßdämpfern in Edelstahlvarianten bereit. Diese kommen dann zum Einsatz, wenn es gilt, die Dämpfer und deren Dichtungen vor aggressiven Medien, wie beispielsweise Salzwasser, zu schützen oder wenn sie in Umgebungen eingesetzt werden, in denen sie zudem ästhetischen Ansprüchen genügen müssen. Im hier geschilderten Fall wurden zuvor Industriestoßdämpfer aus Stahl eingesetzt, da diese sowohl vor Blicken als auch vor Wasser geschützt im Inneren der Multifender von Multiplex verbaut worden waren. Allerdings zeigte sich, dass über einen längeren Zeitraum das Wasser doch in das Innere der Fender eindringen konte. Dies machte sich zwar nicht an der Funktionalität beider Schutzsysteme bemerkbar, jedoch an ihrer Optik. So verfärbte sich die Oberflächenbeschichtung der aus Stahl gefertigten Industriestoßdämpfer. Dies führte dazu, dass an kleinen Außenpartien der Fender bräunlichen Farbspuren auftraten. Diese Ausblutungen waren weder im Interesse der Bootseigentümer noch der beteiligten Unternehmen.

Bildergalerie

Industriestossdämpfer der Magnum-Reihe

Das Geheimnis dieser Stoßdämpfer verbirgt sich laut Hersteller im Inneren: Egal, ob als selbsteinstellende oder einstellbare Typen, ob aus Stahl oder Edelstahl, die Elemente dieser Baureihe sind mit moderner Dämpfungstechnik ausgestattet. Versehen mit einem gehärteten Führungslager und einem integrierten Festanschlag sollen sie selbst in schwierigsten Umgebungen durch lange Lebensdauer überzeugen. Die Edelstahltypen eignen sich nicht nur für maritime Anwendungen, wie im beschriebenen Fall, sondern auch für die Nahrungsmittelproduktion. Sie sind ab Werk mit speziellem Öl befüllt sind, das die Zulassungsbedingungen (NSF-H1) für die Lebensmittelindustrie erfüllt. Ein wichtiger weiterer Vorteil für Konstrukteure sind ihre hohen Energieaufnahmen bei kompakter Bauform.

Dank Edelstahl keine Farbveränderungen mehr

Die von Multiplex eingesetzten Magnum-Stoßdämpfer gab es bislang noch nicht in Edelstahl. Da die Experten aus dem Rheinland auch immer wieder kundenspezifische Lösungen in kurzer Zeit entwickeln, stellten sie für Multiplex erstmalig den Typ ML3350EUM-14202 in Edelstahl her. Und weil es sich bei diesem Typ um ein einstellbares Modell handelt, war nicht nur das Gehäuse aus V4A zu entwickeln, sondern der Boden und die Einstellschraube gleich mit.

An den Leistungsdaten der Dämpfungslösungen änderte sich nichts, sodass keine neue Auslegung vonnöten war. Wie die Vorgänger sind die Edelstahlvarianten in der Lage, pro Hub 340 Nm aufzunehmen. Konzipiert für industrielle Anwendungen, lässt dies Energieaufnahmen pro Stunde von bis zu 85.000 Nm zu. Wichtiger für den maritimen Gebrauch sind die erlaubten Massen. Sie liegen am oberen Ende der Skala bei 80.000 kg und damit selbst beim Anlegen von Schiffen in einem ausreichenden Bereich.

Das neue Gesamtpaket der Multifender von Multiplex mit den integrierten Magnum-Dämpfern lässt sich leicht anbringen und arbeitet zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten. Ausblutungen sind seit der Umstellung auf Edelstahl nicht mehr gesichtet worden.

(ID:46666303)