Suchen

Kunststoffadditive Kunststoffverarbeiter können sich jetzt auf ein Bio-Masterbatch freuen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Das französische Unternehmen Cabamix stellt mineralische Zusatzstoffe auf Calciumcarbonatbasis für die Kunststoffindustrie her. Neu ist ein biologisch abbaubares Masterbatch, geeignet etwa für die Folienherstellung.

Firmen zum Thema

Biologisch abbaubar ist eine neue Generation patentierter Masterbatches, die Cabamix aus Calciumcarbonat und einer Mischung aus biologisch abbaubaren Polymeren entwickelt hat. Carbomax Bio ist der Name. Auch die mechanischen Eigenschaften der damit ausgerüsteten Kunststoffprodukte, etwa Folien, würden sich damit verbessern.
Biologisch abbaubar ist eine neue Generation patentierter Masterbatches, die Cabamix aus Calciumcarbonat und einer Mischung aus biologisch abbaubaren Polymeren entwickelt hat. Carbomax Bio ist der Name. Auch die mechanischen Eigenschaften der damit ausgerüsteten Kunststoffprodukte, etwa Folien, würden sich damit verbessern.
(Bild: Cabamix )

Die neue Produktlinie Carbomax Bio ist laut Hersteller konzipiert für die Folienherstellung, die Vakuumverformung (Thermoformen) und für das Spritzgießen. Geeignet ist der Newcomer für den Einsatz in Kunststoff-Tragetaschen, beispielsweise für Obst und Gemüse im Einzelhandel, für die Herstellung von umweltschonender Mulchfolie und Einwegprodukte (zum Beispiel Besteck oder Lebensmittelverpackungen). Das besondere Additiv erhöhe außerdem die mechanischen Eigenschaften der Fertigprodukte, optimiere die Produktivität bei der Herstellung und senke die Formulierungskosten. Carbomax Bio erfüllt die Anforderungen der europäischen Norm EN 1343, erklären die Südfranzosen.

Kunststoff-Biofolien bekommen verbesserte Eigenschaften

Carbomax Bio wurde speziell als Zusatz für biologisch abbaubare Biokunststoffe entwickelt, um deren drohende Hydrolyse und somit einen daraus folgenden Abbau der mechanischen Eigenschaften der Produkte zu verhindern, hießt es weiter. So werde es möglich, den Calciumcarbonatanteil in biologisch abbaubaren Compounds wesentlich zu erhöhen. Die neue Produktlinie steigert bei der Blasfolienherstellung etwa die Produktivität und stabilisiert die Folienblase während des Extrusionsprozesses. Außerdem dient sie als Antiblockmittel (verringert die Haftung der Folie beim Aufwickeln) und senkt sowohl den Energieverbrauch. Was die Reduzierung der Formulierungskosten betreffe, so könnten zwischen 10 und 25 % Einsparungen rechnen, abhängig vom eingesetztem Anteil von Carbomax Bio in der Charge. Gleichzeitig wird laut Cabamix die Reiβfestigkeit der Kunststofffolie erhöht und das Dehnungsverhalten des Materials verbessert. Carbomax Bio kann Materialien oder Verbindungen, wie beispielsweise Estabio, MaterBi, Ecovio, Bioplast, Nurel, Fkur, PLA, PBS oder PBAT bis zu 50 % beigemischt werden, verrät Cabamix.

Kurze Info zum Anbieter:

Das im südfranzösischen Cabannes ansässige Familienunternehmen mit zehn Mitarbeitern wurde 2013 gegründet. Cabamix bietet eine Reihe von Zusatzstoffen auf der Basis von hochwertigem und sehr reinem Calciumcarbonat an, das in einem Steinbruch gewonnen wird, wie es heißt, nur wenige Kilometer von der Fabrik entfernt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46530439)