Buss Laborkneter in Vierflügeltechnik für Produktmengen ab 300 g

Redakteur: Josef-Martin Kraus

Firmen zum Thema

Der für Produktmengen ab 300 g einsetzbare Labor-Ko-Kneter MX 30, hier ausgestattet mit drei Materialdosierungen und einem Austragsextruder, dient zur Rezeptur- und Verfahrensentwicklung für temperatur- und scherempfindliche sowie hochgefüllte Kunststoff-Compounds.
Der für Produktmengen ab 300 g einsetzbare Labor-Ko-Kneter MX 30, hier ausgestattet mit drei Materialdosierungen und einem Austragsextruder, dient zur Rezeptur- und Verfahrensentwicklung für temperatur- und scherempfindliche sowie hochgefüllte Kunststoff-Compounds.
(Bild: Buss)

Der Laborkneter MX 30 mit 30 mm Schneckendurchmesser rundet die MX-Baureihe von Buss nach unten ab. Er ist ausgelegt für Durchsätze von 5 bis 25 kg/h beziehungsweise für Produktmengen ab 300 g; die maximale Schneckendrehzahl beträgt 800 min-1. Die Temperierung des Knetergehäuses lässt Prozesstemperaturen bis 280 °C zu. Laut Hersteller steht mit dem MX 30 für Forschung und Entwicklung ebenso wie zur Prozess- und Rezepturoptimierung erstmals ein Kneter in Vierflügeltechnik zur Verfügung. Das aufklappbare Gehäuse bietet einen Zusatzvorteil. Der Produktzustand lässt sich visuell bewerten.

(ID:34601030)