Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Antriebstechnik

Leistungselektronik macht drehzahlgeregelten Antrieben Beine

| Autor: Stefanie Michel

Serienproduktion von Asynchronmotoren bei BBC: Bereits Ende des 19. Jahrhunderts stellten BBC und ASEA diese Motoren her, die sich ab den 1920er-Jahren verbreiteten.
Serienproduktion von Asynchronmotoren bei BBC: Bereits Ende des 19. Jahrhunderts stellten BBC und ASEA diese Motoren her, die sich ab den 1920er-Jahren verbreiteten. (Bild: Historisches Archiv ABB Schweiz)

Drehzahlgeregelte Antriebe sind heute in der Industrie nicht mehr wegzudenken. Elektrische Energie in mechanische umzuwandeln mit möglichst wenig Verlusten umzuwandeln – das prägte die Entwicklungen in der Antriebstechnik, die ABB maßgeblich mitbestimmte. Ohne die Halbleitertechnik wäre vieles nicht möglich gewesen.

Was wohl Ludvig Fredholm, der Gründer des ASEA-Vorgängers Elektriska Aktiebolaget, und Jonas Wenström, der ASEA-Ingenieur und Erfinder des Dreiphasensystems, sagen würden, wenn sie heute die Früchte ihrer Arbeit sehen könnten? Das Unternehmen ABB, in dem ASEA und BBC inzwischen verschmolzen sind, gilt heute als Weltmarktführer bei drehzahlgeregelten und großen Antrieben, in der Frequenzumrichtertechnologie sowie bei Energie- und Antriebssystemen für die Marine. Die Firmengründer wären über diese Entwicklungen sicher sehr stolz, denn sowohl ASEA und BBC als auch ABB haben maßgeblich zur Entwicklung elektrischer Maschinen beigetragen.

Es war ein langer, wechselvoller Weg über 130 Jahre, in denen ASEA und BBC stets am Puls der Zeit waren und mit ihren Entwicklungen neue Impulse setzten. Deshalb möchten wir ihren Weg nachvollziehen, um zu verdeutlichen, wie sich ihre Stärke in der Antriebstechnik entwickelt hat.

Ergänzendes zum Thema
 
Wie ABB und ihre Vorgänger als Pioniere die Welt von heute mitgestaltet haben

ASEA-Gründung geht auf eine Erfindung von Jonas Wenström zurück

Im 19. Jahrhundert liegt die Basis der heutigen industriellen Produktion – die Industrie 1.0 sozusagen. Nachdem Michael Faraday bereits 1831 die Induktion entdeckt hatte und Heinrich Friedrich Emil Lenz erkannt hatte, dass eine elektrische Maschine, die aus mechanischer Energie elektrische Energie erzeugt (Generator), auch als Elektromotor verwendet werden kann, begannen findige Ingenieure, an der Weiterentwicklung elektrischer Maschinen zu arbeiten. Wirklich brauchbare Maschinen gab es aber erst ab den 70er-Jahren des 19. Jahrhunderts, wie beispielsweise Gleichstrommotoren und -generatoren, die nun ganz neue Anwendungsgebiete erschlossen. Einer der Tüftler war der junge Ingenieur Jonas Wenström, der 1882 einen Gleichstromgenerator entwickelte, der für die Versorgung von Beleuchtungssystemen vorgesehen war. Auf diese Erfindung geht die Gründung von ASEA zurück.

Von ASEA und BBC zu ABB: Geschichte in Bildern

Mehrere Forscher in verschiedenen Ländern entdeckten in den 1880er-Jahren den Drehstrom und entwickelten Drehstrommotoren. Einer von ihnen war Jonas Wenström. Damit waren die ersten Drehstrom-Asynchronmotoren geboren, die bis heute weltweit zu den Standardmotoren zählen. Wenström ließ sich 1890 ein Drehstromsystem aus Synchrongenerator, Transformator und Asynchronmotor patentieren. Im gleichen Jahr entstand ASEA im schwedischen Västrås, ein Zusammenschluss der Elektriska Aktiebolaget von Ludvig Fredholm und Wenström & Ganströms Elektriska Kraftbolag von Göran Wenström, dem Bruder von Jonas – ein Jahr bevor Charles Eugene Lancelot Brown und Walter Boveri in Baden (Schweiz) BBC gründeten. So baute ASEA 1893 das erste kommerzielle Dreiphasen-Wechselstromsystem in Schweden und ebnete damit den Weg für die heute vorherrschende Übertragungstechnik.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42680790 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

VW eröffnet 3D-Druck-Zentrum mit HP-Maschine

3D-Metalldruck

VW eröffnet 3D-Druck-Zentrum mit HP-Maschine

07.01.19 - Der Werkzeugbau von Volkswagen erweitert sein Geschäftsfeld in Wolfsburg um ein 3D-Druck-Zentrum. Zu dem im Konzern verwendeten SLM-Verfahren gesellt sich die neue HP-Technik. lesen

Rodeln auf Rädern

Bremsen

Rodeln auf Rädern

08.01.19 - Rodeln ohne Schnee? Diesen Freizeitspaß will die Pistenbock GmbH mit dem Pistenbock-Cross ermöglichen. Hochwertige Komponenten wie die Rotationsbremsen von ACE Stoßdämpfer helfen, unerwartete Lenkeinschläge zu dämpfen und den Lenkverlauf insgesamt zugunsten von Fahrkomfort und Sicherheit zu glätten. lesen

Blockchain-Technologie einfach erklärt – Definition & Anwendungen

Datenspeicherung – verteilte Netzwerke

Blockchain-Technologie einfach erklärt – Definition & Anwendungen

16.01.19 - Was ist Blockchain-Technologie und was kann die Blockchain überhaupt? Hier erfahren Sie, was Sie zum Thema wissen müssen – die Grundlagen, die Funktionsweise und die Anwendungsbereiche von Blockchain einfach erklärt auf MM LOGISTIK! lesen