Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Optosensorik

Leuze Electronic gründet eigene Vertriebsgesellschaft

| Redakteur: Udo Schnell

Sitz der neuen Leuze Electronic Deutschland GmbH + Co. KG.
Sitz der neuen Leuze Electronic Deutschland GmbH + Co. KG. (Bild: Leuze)

Zum 1. Januar 2019 ist Leuze Electronic mit einer eigenständigen Vertriebsgesellschaft, der Leuze Electronic Deutschland GmbH + Co. KG, als 100%ige Tochtergesellschaft der Leuze Electronic an den Start gegangen.

Der Optosensorikhersteller Leuze Electronic hat zum 1. Januar 2019 eine eigenständige Vertriebsgesellschaft gegründet. Grund für diesen Schritt ist nach Unternehmensangaben das starke Wachstum der vergangenen Jahre. Das neue Unternehmen firmiert unter Leuze Electronic Deutschland GmbH + Co. KG und ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Leuze GmbH + Co. KG.

Leuze setzt auf Safety@Work

SPS IPC Drives 2018

Leuze setzt auf Safety@Work

30.11.18 - Auf einer Pressekonferenz im Rahmen der SPS IPC Drives 2018 in Nürnberg sprach Geschäftsführer Ulrich Balbach über aktuelle Entwicklungen bei Leuze. Sein Fokus lag dabei auf den Themen Safety@Work und Industrie 4.0. lesen

Räumliche Nähe zum Stammsitz ist gegeben

„Das ist nach der erfolgreichen SAP-Einführung im vergangenen Jahr ein entscheidender Schritt, um unseren Kunden auch in Zukunft ein starker Partner zu sein und ihnen einen optimalen Service zu bieten“, sagt Salvatore Buccheri, Geschäftsführer der neuen Vertriebsgesellschaft. Als Gesamtvertriebsleiter Deutschland führt er bereits seit September 2017 die Geschicke des deutschen Vertriebs von Leuze Electronic.

Die neue Vertriebsgesellschaft ist in unmittelbarer räumlicher Nähe zum Stammsitz des Herstellers in Owen/Teck, Süddeutschland, angesiedelt. Die Leuze Electronic Deutschland GmbH + Co. KG übernahm sämtliche Vertriebsaktivitäten auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland und trat in alle bestehenden Liefer- und Leistungsbeziehungen sowie sonstigen vertraglichen Beziehungen der Leuze Electronic GmbH + Co. KG ein, teilt das Unternehmen mit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45724238 / Messtechnik / Prüftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen