Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Objektsensor

Lichtband erkennt Objektanwesenheit

| Redakteur: Frauke Finus

In der Verpackungstechnik und Intralogistik erkennt der Objektsensor im Lichtband Objekte mit unterschiedlichen Größen und Formen.
In der Verpackungstechnik und Intralogistik erkennt der Objektsensor im Lichtband Objekte mit unterschiedlichen Größen und Formen. (Bild: Leuze)

Leuze präsentiert an seinem Stand auf der Motek 2014 den variablen Objektsensor RK46C-Varos. Er bietet zwei einstellbare Empfindlichkeitsstufen und eine automatische Empfindlichkeitsnachregelung.

Beim Objektsensor RK46C-Varos handelt es sich um eine Reflexions-Lichtschranke, die im Unterschied zu normalen Sensoren Objekte nicht punktuell, sondern über einen Bandbereich von 50 mm flächig detektiert. In der Verpackungstechnik und Intralogistik erkennt der Objektsensor im Lichtband Objekte mit unterschiedlichen Größen und Formen sowie durchbrochene Oberflächen. Hierfür waren bislang mehrere Sensoren und ein größerer Aufwand notwendig.

Lichtschranke auch bei Verschmutzung und veränderten Umgebungsbedingungen zuverlässig

Einstellbare Empfindlichkeitsstufen und die automatische Empfindlichkeitsnachregelung (ALC) unterstützen nach Unternehmensangaben eine hohe Anlagenverfügbarkeit bei Verschmutzung und sich ändernden Umgebungsbedingungen. Selbst umstretchte oder umschrumpfte Objekte werden zuverlässig erkannt. Die Linse ermöglicht die Detektion über den gesamten Lichtbandbereich in zwei einstellbaren Empfindlichkeitsstufen.

Leuze Electronic auf der Motek 2014: Halle 7, Stand 7526

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42973467 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Berthold Leibinger ist tot

Trumpf

Berthold Leibinger ist tot

17.10.18 - Der langjährige Trumpf-Geschäftsführer Berthold Leibinger ist am 16. Oktober 2018 nach längerer Krankheit in seiner Heimatstadt Stuttgart verstorben. Er wäre am 26. November 88 Jahre alt geworden, wie der Werkzeugmaschinenhersteller mitteilt. lesen

DMG Mori legt mit Famot einen digitalen Meilenstein

Famot

DMG Mori legt mit Famot einen digitalen Meilenstein

09.10.18 - Feierlich eröffnete DMG Mori unlängst die modernisierte und erweiterte Produktionsstätte Famot im polnischen Pleszew. lesen

Linearmotor: Der „abgewickelte“ Rotationsmotor

Grundlagen Linearmotoren

Linearmotor: Der „abgewickelte“ Rotationsmotor

11.10.18 - Wenn in der Automatisierungs- oder Handhabungstechnik hohe Dynamik beim translatorischen Vortrieb gefragt ist, sind Linearmotoren die Antriebe der Wahl. Diese Direktantriebe sind nicht neu, doch erst nach und nach setzten sie sich in der Lineartechnik durch. Insbesondere bei hoch dynamischen Positionieraufgaben bewähren sie sich. lesen