Suchen

VDMA Maschinenbau verteidigt die Auftragseingänge

| Redakteur: Stéphane Itasse

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau hat seine Auftragseingänge im November 2018 auf dem Niveau des Vorjahres halten können.

Firmen zum Thema

Das Geschäft brummt weiter: Im November 2018 konnten die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer die Bestellungen auf Vorjahresniveau halten.
Das Geschäft brummt weiter: Im November 2018 konnten die deutschen Maschinen- und Anlagenbauer die Bestellungen auf Vorjahresniveau halten.
(Bild: SMS Group)

Ein leichter Zuwachs der ausländischen Orders von 2 % wurde egalisiert durch einen ebenfalls niedrigen Rückgang der Inlandsaufträge um 3 %, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilt. „Es fällt den Unternehmen offenbar zunehmend schwerer, die bereits recht hohen Vorjahreswerte im Auftragseingang noch zu toppen“, sagt VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. Die Orders aus dem Euro-Raum erhöhten sich im November um 1 %, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 3 % mehr Bestellungen.

Bildergalerie

Im Drei-Monats-Vergleich September bis November 2018 lagen die Bestellungen insgesamt um real 4 % über dem Vorjahreswert. Sowohl die Inlands- als auch die Auslandsorders legten um 4 % zu, wobei die Bestellungen aus dem Euro-Raum um 3 % wuchsen, aus den Nicht-Euro-Ländern kamen 4 % mehr Aufträge.

Bei den einzelnen Fachzweigen stechen die Prozessindustrien heraus, also Bergbaumaschinen, Verfahrenstechnik oder Thermonprozesstechnik, wie Wiechers im Gespräch mit MM Maschinenmarkt weiter erläutert. „Die hatten zum Teil schwere Jahre hinter sich, das ändert sich jetzt, wenn auch von niedrigem Niveau aus“, sagt er.

Auf der anderen Seite mussten die Textilmaschinen deutliche Auftragsrückgänge hinnehmen. „Die sind in den letzten drei Monaten deutlich schlechter gelaufen als andere Branchen und auch als im ersten Halbjahr“, berichtet der VDMA-Chefvolkswirt. Auch die Fluidtechnik ist auch in den vergangenen Monaten ins Minus gekommen, wobei Wiechers hier von einem Basiseffekt ausgeht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45678105)