Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

EMO Hannover 2019

Mehr Freiheit für Roboter dank siebter Achse

| Redakteur: Stefanie Michel

Beim Konzept der siebten Achse verfährt der komplette Roboter auf einer Linearachse und kann so Aufgaben an mehreren Orten übernehmen.
Beim Konzept der siebten Achse verfährt der komplette Roboter auf einer Linearachse und kann so Aufgaben an mehreren Orten übernehmen. (Bild: Rollon)

Auf der EMO Hannover 2019 stellt Rollon effiziente Bewegungskonzepte für Werkstückhandhabungssysteme sowie die siebte Achse für Handling-Roboter in den Fokus.

Linearsysteme, die in Industriemaschinen zum Einsatz kommen, müssen in der Lage sein, über lange Zeit korrekt zu arbeiten – und zwar oft mit hohen Zyklen und unter kritischen Bedingungen. Darüber hinaus sollten sie leicht zu montieren und/oder zu ersetzen sein und mit einem sehr geringen Wartungsaufwand auskommen. Welche Produkte Rollon für diese Anforderungen zur Verfügung stellt, können die Besucher auf der EMO Hannover sehen.

Mit dem Konzept der siebten Achse erweitert Rollon den Aktionsradius von Industrierobotern. Der komplette Roboter verfährt dabei auf einer Linearachse und kann so Aufgaben an mehreren Orten übernehmen. Das modular aufgebaute Shuttle-System ermögliche lange Strecken und hohe Dynamiken. Es ist in sieben verschiedenen Größen erhältlich und kann Roboter bis 2000 kg bewegen.

Auch beim Werkstück-Handling können Linearsysteme für mehr Effizienz sorgen, beispielsweise bei der Entnahme von Spritzgussteilen aus ihren Formen. Dabei kommt es auf höchste Präzision, Robustheit und Zuverlässigkeit an. So bieten zum Beispiel die kompakten Linearachsen der Smart-Serie von Rollon als Portalaufbau die richtigen Leistungsmerkmale: Sie sind laut Hersteller dynamisch, hochbelastbar, leise und langlebig.

Rollon auf der EMO Hannover 2019: Halle 8, Stand D20

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46127965 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen