Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Preisfindung

Mit Zwei-Produktlinien-Strategie die Emerging Markets erobern

| Autor / Redakteur: Stefan Herr, Thomas Beducker, Matthias Frahm und Hendrik Borges / Claudia Otto

Ein Grund der Stärke der asiatischen Hersteller liegt in der Vernachlässigung der Bedürfnisse von Wachstumsmärkten durch hiesige Technologieunternehmen.
Ein Grund der Stärke der asiatischen Hersteller liegt in der Vernachlässigung der Bedürfnisse von Wachstumsmärkten durch hiesige Technologieunternehmen. (Bild: Creativa - Fotolia.com)

Firma zum Thema

Premiumhersteller müssen sich dem wachsenden Mediumsegment in Emerging Markets stellen. Die Aktivitäten im Mediumsegment müssen klar vom Premiumsegment abgegrenzt werden. Dies gelingt durch Anwendung einer konsequenten Zwei-Produktlinien-Strategie.

Durch Wettbewerbsvorteile in Qualität, Technologie, Know-how und Service haben sich viele Maschinenbau- und Elektronikunternehmen aus dem deutschsprachigen Raum einen Platz am oberen Ende der Preis- und Leistungsskala erarbeitet. Ein Kunde auf der Suche nach dem besten Produkt am Markt kommt an ihnen nicht vorbei.

Am anderen Ende der Skala haben sich über Jahre viele Anbieter aus Emerging Markets etabliert und bieten Lösungen für Kunden, die auch mit qualitativ ausreichenden Basisvarianten auskommen. Diese Kunden benötigen die Funktionen und hohe Verlässlichkeit eines Premiumprodukts nicht und sind nicht bereit einen höheren Preis dafür zu zahlen.

Diese klare Trennung des Basis- und Premiumsegments hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Es ist ein Mediumsegment entstanden, dem meist asiatische Hersteller Produkte anbieten, die auch weltweit für viele Produktionsbereiche gut genug und gleichzeitig preislich hochgradig attraktiv sind.

Premiumhersteller oft ohne passende Produkte für den Mediummarkt

Westeuropäische Firmen müssen sich mit dieser Entwicklung spätestens seit viel diskutierten Übernahmen von Premiumherstellern durch asiatische Unternehmen auseinandersetzen. Viele Minderheitsbeteiligungen asiatischer Investoren bleiben sogar unveröffentlicht, repräsentieren aber einen Großteil der Investitionen. Ein Grund der Stärke der asiatischen Hersteller liegt in der Vernachlässigung der Bedürfnisse von Wachstumsmärkten durch hiesige Technologieunternehmen.

Die meisten Premiumhersteller begegnen den Anforderungen des Mediummarkts aktuell nicht mit passenden Produkten. Sie bieten die gleichen oder leicht abgewandelte Produkte ihrer Heimatmärkte an. Diese Premiumprodukte sind für die Mehrheit der Marktsegmente der Emerging Markets deutlich überdimensioniert. Sie enthalten Merkmale, die Kunden dort nicht benötigen, aber trotzdem mit hohen Preisen bezahlen sollen. Europäische Premiumunternehmen müssen sich daher um eine aktive Präsenz im Mediummarkt bemühen.

Ergänzendes zum Thema
 
Preismanagement steigert Gewinne
 
Warum und wie Sie das Mediumsegment für globalen Erfolg bedienen sollten

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42332415 / Marketing und Vertrieb)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen