Suchen

Argor-Aljba auf der EMO Hannover 2017 Neue DLC-Beschichtung für Werkzeuge

| Redakteur: Andrea Gillhuber

Mit wenigen Mikrometer dicken DLC-Schichten (Diamond-Like-Carbon) kann die Leistungsfähigkeit von Werkzeugen und Bauteilen erhöht werden.

Die Oberflächenbeschaffenheit und Präzision der Werkzeuge bleibt dank der äußerst dünnen DLC-Schichten gewahrt.
Die Oberflächenbeschaffenheit und Präzision der Werkzeuge bleibt dank der äußerst dünnen DLC-Schichten gewahrt.
(Bild: Argor-Aljba)

Bei der Bearbeitung von weichen Werkstoffen stellt adhäsiver Verschleiß eine gewisse Problematik dar, daher wird nicht selten nach einer Möglichkeit gesucht, die Werkzeugstandzeit zu verbessern. Sogenannte ta-C-DLC-Schicht (Diamond-Like-Carbon) mit einem Diamantanteil von über 50 % sind extrem verschleißfest und können auch abrasiven Werkstoffen wie etwa Aluminium mit hohem Siliziumgehalt widerstehen.

Diese Schichten werden in der Regel mit einer Dicke von 0,5 bis 1 µm auf das Werkzeug aufgetragen. Das Schweizer Unternehmen Argor-Aljba hat sich auf diese Schichten spezialisiert.

Die Dialong-Schicht des Herstellers liegt mit rund 80 % amorphem Diamantanteil an der Spitze der im Markt erhältlichen DLC-Schichten. Ersichtlich wird dies durch die hohe Härte von 5300 HV.

Diesen Härtegrad konnte das Unternehmen noch mit der neu entwickelten Dropless-Beschichtungstechnologie steigern: Durch den hohen Diamantanteil von etwa 90 % wird eine Härte von 6500 HV bei einer Schichtdicke von 0,3 bis 0,5 µm erreicht.

Argor-Aljba auf der EMO Hannover 2017: Halle 4, Stand B04

(ID:44863441)