Suchen

Zahnradfertigung Neue Maschinen modernisieren die komplette Zahnradfertigung

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Seit bald 60 Jahren fertigt Ringhoffer Verzahnungstechnik Zahnräder und Zahnstangen für alle großen und kleinen technischen Übersetzungen. Im schwäbischen Familienbetrieb werden Serienproduktionen von Präzisionsteilen für Getriebe wie auch für den Maschinenbau gefertigt und bearbeitet. Zum Ausbau des Kernbereichs im Verzahnen wurde in den letzten sechs Monaten in neue Maschinen investiert.

Firmen zum Thema

Mit der inzwischen dritten Wälzschleifmaschine von Burri deckt Ringhoffer alle Bereiche ab.
Mit der inzwischen dritten Wälzschleifmaschine von Burri deckt Ringhoffer alle Bereiche ab.
(Bild: Ringhoffer)

In neue Maschinen hat Hans Ringhoffer, Inhaber und Geschäftsführer von Ringhoffer, bewusst investiert. „Diese Investitionen sind im Rahmen der strategischen Investitionsplanung getroffen worden. Unser langfristiges Ziel ist es, den Maschinenpark zu modernisieren und mit dem aktuellen Stand der Technik zu arbeiten.“

In den letzten Jahren ist die komplette Zahnradfertigung durchweg modernisiert worden, um für die Zukunft gerüstet zu sein.

Bildergalerie

Mit der Installation der bereits dritten Burri-BZ331-Wälzschleifmaschine sind inzwischen alle Bereiche abgedeckt. Für die Erweiterungsinvestition beim Schleifen ist Hans Ringhoffer die Entscheidung nicht schwer gefallen, denn die Firma Burri hat mit Ihren Produkten ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis. Neben der guten Zusammenarbeit passen die Maschinen perfekt in das Teilespektrum von Ringhoffer.

Bis Ende September folgen noch zwei neue Koepfer-Maschinen, die Wälzfräsmaschinen K-300 und die K-160, beide ausgestattet mit einem Lademagazin. Ausschlaggebend für die Entscheidung der Koepfer-Maschinen sind die langjährige Zusammenarbeit und die technisch gute Ausarbeitung der Maschinen.

Zur Erweiterung der Fertigungsmöglichkeiten im Bereich des Stoßens sind drei SerWeMa-Maschinen teilweise überholt, generalüberholt und komplett modernisiert worden.

Im Blickpunkt dieser Investitionen stehen die stets wachsenden Kundenanforderung und die Sicherstellung der Produktqualität.

(ID:44002416)