Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Weiss Spindeltechnologie

Neue Motorspindel halbiert Taktzeit

| Autor / Redakteur: Peter Klingauf / Stefanie Michel

Die Pickup-Drehmaschinen von Schuster gibt es in unterschiedlichen Konfigurationen, sind aber immer mit Weiss-Spindeln ausgestattet.
Die Pickup-Drehmaschinen von Schuster gibt es in unterschiedlichen Konfigurationen, sind aber immer mit Weiss-Spindeln ausgestattet. (Bild: Schuster Maschinenbau)

Mit hochleistungsfähigen Vertikaldrehmaschinen kann Schuster Maschinenbau seinen Kunden angepasste Prozesslösungen bieten. Partner helfen dem Unternehmen, Kernkomponenten optimal zu integrieren. Das gelang jetzt exemplarisch: Mit einer neuen Motorspindel konnte die Taktzeit mehr als halbiert werden.

Nach den Alleinstellungsmerkmalen seines Unternehmens gefragt, muss Andreas Strobl, Geschäftsführer der Schuster Maschinenbau GmbH aus Denklingen, nicht lange überlegen: „Wir haben ein hochqualifiziertes Team an Mitarbeitern und verkaufen nicht nur flexible Drehzentren, sondern bestmöglich angepasste Lösungen, die den gesamten Fertigungsprozess abbilden.“ Der Anmerkung, dass dies doch bestimmt auch ein paar Mitbewerber anbieten, widerspricht er nicht, sondern ergänzt: „Wir bieten das jedoch auch dann, wenn nur eine Maschine gekauft wird.“

Werkzeugmaschinen mit individuellen Fertigungslösungen

Vor gut fünf Jahren hat das in den 80er-Jahren gegründete Unternehmen diesen Weg eingeschlagen und erntet inzwischen die Früchte dieser Strategie. Denn immer häufiger erkennen Kunden den wirtschaftlichen Nutzen der individuellen Fertigungslösungen und erweitern daher ihre Produktion um zusätzliche Maschinen ähnlicher Ausprägung. Deshalb boomt derzeit das Folgegeschäft bei Schuster. In Zahlen: Von 2013 bis 2016 rechnet die Geschäftsleitung mit einer Verdoppelung des Umsatzes.

Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, erweiterte das Unternehmen das Firmengelände um eine 2000 m² große Halle, die im Frühling 2015 fertiggestellt wurde. In erster Linie entstand hier dringend benötigte, zusätzliche Montagefläche. Darüber hinaus wird ein exklusives Vorführzentrum integriert, in dem sich die Fachkräfte interessierter Fertigungsbetriebe von der Leistungsfähigkeit der einzelnen Baureihen überzeugen können. Hier dreht, fräst, bohrt und schleift Schuster nicht nur komplexe Standardbauteile, sondern auf Wunsch auch Werkstücke aus dem Portfolio potenzieller Kunden.

Leistungsfähige Drehzentren mit Weiss-Spindeln und Sinumerik-CNC

Zu den künftigen Ausstellungsstücken zählen unter anderem die erfolgreichen vertikalen Pickup-Drehzentren der P-Baureihe, die vor allem in der Automobilindustrie zum Einsatz kommen und grundsätzlich mit Weiss-Spindeln sowie Sinumerik-CNC betrieben werden. Insbesondere Hersteller von hochpräzisen Motor- und Getriebeteilen, die in sogenannten Powertrain-Produktionslinien gefertigt werden, schätzen die Leistungsfähigkeit dieser Maschinen, die es in unterschiedlichen Konfigurationen gibt. Sie können mit einer oder zwei Hauptspindeln geliefert werden sowie mit einer oder zwei zusätzlichen Schleifspindeln (für Außen- und Innenschleifen) und einer Abrichtspindel. Ebenso ist es möglich, die Drehmaschinen mit einer ergänzenden Fräs- oder Bohrspindel zu kaufen. Wenn nur einfache Bohr- und Fräsarbeiten zu erledigen sind, genügen aber häufig auch die optional integrierbaren, angetriebenen Werkzeuge.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43470349 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen