Suchen

EMO Hannover 2019

Neuer Palettenautomat lässt bald öffentlich die Hüllen fallen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Zur EMO bringt Chiron seine „FZ 16 S five axis“ mit und auch erstmals den Palettenautomaten „VariocellPallet“. Und nicht nur die beiden...

Firmen zum Thema

Chiron präsentiert auf der EMO Hannover 2019 die FZ 16 S five axis (rechts teilweise im Bild) erstmals im Duett mit dem Automationssystem „VariocellPallett“ dem Blick der Öffentlichkeit, wie es heißt. Mit dabei sind aber auch die neue, sprachenflexible Zellensteuerung „CellLine“ und eine nachrüstbare Automatisierungsmöglichkeit namens „VariocellUno“ für modernisierte Fertigungssysteme.
Chiron präsentiert auf der EMO Hannover 2019 die FZ 16 S five axis (rechts teilweise im Bild) erstmals im Duett mit dem Automationssystem „VariocellPallett“ dem Blick der Öffentlichkeit, wie es heißt. Mit dabei sind aber auch die neue, sprachenflexible Zellensteuerung „CellLine“ und eine nachrüstbare Automatisierungsmöglichkeit namens „VariocellUno“ für modernisierte Fertigungssysteme.
(Bild: Chiron)

Nur die Besucher des Events Chiron Open House konnten die „FZ 16 S five axis“ mit Variocellpallet bereits live in Augenschein nehmen, heißt es. Speziell zur EMO Hannover 2019 stelle der Spezialist für die NC-gesteuerte, vertikale Fräs- und Drehbearbeitung, die neu entwickelte Palettenautomation nun auch erstmals der breiten Öffentlichkeit vor. Es gibt laut Chiron aber noch weitere Innovationen, auf die die Branche gespannt sein darf. Dazu gehört etwa die modular aufgebaute Zellensteuerung „CellLine“ sowie eine Möglichkeit, mit der ein komplett überholtes Bearbeitungszentrum mit der Automationslösung „VariocellUno“ erweitert werden kann.

Ein Rückblich auf Chiron Open House 2019:

Der Entwicklungsimpuls kam aus der Praxis

Hauptsächlich hätten konkrete Anforderungen aus Anwenderkreisen und speziell aus der Automobilindustrie sowie von Werkzeugherstellern den Impuls dazu gegeben, die neue Palettenautomation „VariocellPallet“ zu entwickeln. Das System, heißt es weiter, wurde außerdem auch speziell für die neue Baureihe FZ/DZ 16 entwickelt. Und das mit dem Ziel, kleine Losgrößen dynamischer und flexibler bearbeiten zu können. „VariocellPallet“ ermögliche es, auch verschiedene Rohteile auf einem Rundtakttisch auf bis zu zehn vorgefertigten Paletten aufzuspannen. Chiron erklärt: Das Handlingsystem der Automationsanlage führt dabei Rohteil für Rohteil sukzessive dem Bearbeitungszentrum zu und entnimmt die bearbeiteten Werkstücke samt Palette nach erfolgtem Zerspanungsprozess wieder. So erhöht sich folglich die Produktivität im Vergleich zu anderen Konstellationen. Ein weiterer Vorteil ist, dass während die Maschine eine Palette bearbeitet, gleichzeitig eine weitere Anlage bestückt werden kann.

Bildergalerie

Ein sehr bewegliches Automationssystem

Chiron betont insbesondere, dass „VariocellPallet“ die flexible Zugänglichkeit zum Bearbeitungszentrum erlaubt. Denn der mit Rollen ausgestattete, motorisch angetriebene Verschiebewagen des Systems kann in drei Richtungen bewegt werden. Schienensysteme sind also nicht erforderlich, so Chiron. Auch bei relativ geringem Platzbedarf soll die Anlage für den Bediener stets gut zugänglich sein und kann - wenn erforderlich - zusätzlich auch manuell be- und entladen werden. Außer mit dieser Automationsmöglichkeit ist die FZ/DZ 16 bereits mit dem modular aufgebauten, exakt an die Anwendung angepassten Automationskonzept „VariocellSystem“ erhältlich, merkt Chiron an.

Fertigungszellensteuerung als Cosmopolit

Zu den Highlights für Automationsinnovationen von Chiron zählt nach Aussage des Unternehmens auch das aktuelle IT-Tool aus dem „SmartLine“-Portfolio namens „CellLine“. Es ermögliche die komfortable Steuerung der kompletten Fertigungszelle inklusive Roboter über ein Bedienpanel. Außer mit Setup- und Diagnosefunktionen für alle Baugruppen, kann „CellLine“ auf Wunsch mit einer effektiven Auftragsverwaltung ausgestattet werden. Das Angebot umfasse darüber hinaus eine internetfähige Variante für den Remotezugriff über die Cloud. Die Innovation ist außerdem in mehreren Sprachen verfügbar.

Die nachrüstbare Automation steigt im Stellenwert

Das Thema Automation stehe nicht zuletzt auch beim Retrofitspezialist CMS im Rahmen der Weltleitmesse für die Metallbearbeitung im Vordergrund: So zeigt man in Hannover beispielsweise, wie ein überholtes Bearbeitungszentrum um eine moderne Automationsmöglichkeit erweitert wird, damit die Produktivität eine deutlichen Schub bekommt. Die Automatisierung gewinnt laut Chiron branchenübergreifend an Stellenwert, weshalb solche Nachrüstoptionen für viele Anwender attraktiv werden, um weiter zukunftsfähig zu bleiben. Deshalb erweitert man mit der Integration der Automationslösung „VariocellUno“ das Leistungsportfolio, das CMS anbieten kann, um diesem Trend zu begegnen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45993531)