Suchen

Gaugler & Lutz One-Shot: In kürzester Zeit zum steifen Organoblech

| Redakteur: Peter Königsreuther

Gaugler & Lutz erhält Materialpreis 2013 für die Entwicklung des sogenannten „One-Shot-Sandwich“-Verfahrens, mit dem sich die Herstellung von Organoblechen in kürzerer Zeit herstellen lassen, als bisher üblich.

Firmen zum Thema

Die Projektbetreuer Holger Tetzler und Daniel Holzner nehmen den Materialpreis 2013 für Gaugler & Lutz entgegen. Premiert wurde das „One-Shot-Sandwich“-Verfahren zur raschen und effizienten Herstellung von besonders steifen, faserverstärkten Organoblechen mit Schaumkern.
Die Projektbetreuer Holger Tetzler und Daniel Holzner nehmen den Materialpreis 2013 für Gaugler & Lutz entgegen. Premiert wurde das „One-Shot-Sandwich“-Verfahren zur raschen und effizienten Herstellung von besonders steifen, faserverstärkten Organoblechen mit Schaumkern.
(Bild: Gaugler&Lutz)

Die Firma Gaugler & Lutz aus Aalen-Ebnat wurde von der Materialagentur Raumprobe Stuttgart mit dem Materialpreis 2013 ausgezeichnet. Überzeugen konnte das Ebnater Unternehmen mit seinem „One-Shot-Sandwich“-Prozess in der Kategorie Verfahren, sagt die Jury.

Steife Organobleche in sehr kurzer Zeit fertigen

Bei diesem besonderen Prozess können faserverstärkte thermoplastische Deckschichten, auch Organobleche genannt, mit einem Kernmaterial in sehr kurzer Zykluszeit zu enorm steifen Bauteilen gepresst werden, so Gaugler & Lutz – man spreche daher auch von der Sandwich-Bauweise. Besonders gute Verbindungen entstehen durch die Verwendung von Organoblechen mit den Schaumtypen aus PET- und PMI als Kernmaterial. Durch das „One-Shot-Sandwich“-Verfahren können kostenoptimierte Bauteile in großer Stückzahl und mit geringer Produktionszeit hergestellt werden, betonen die Experten.

Die Auszeichnung für das Familienunternehmen mit über 200 Mitarbeitern wurde von den Projektbetreuern Holger Tetzler und Daniel Holzner im Rahmen einer Preisverleihung in der Architektenkammer Stuttgart entgegen genommen. Dabei wurden aus sechs Kategorien mit insgesamt 73 Bewerbern, Gewinner unter dem Slogan „Materialien haben viele Gesichter und Geschichten - wir haben die Besten gefunden!“ ermittelt. Der Materialpreis wird an bemerkenswerte Materialien und Verfahren verliehen, wie es heißt.

(ID:42227445)