Suchen

Arbeitsplatzorganisation Optimal eingehängte Arbeitsplätze

| Redakteur: Stéphane Itasse

Eine Weltneuheit zeigt Hahn+Kolb auf der Messe Motek 2013 mit dem Einhängesystem Clip-o-flex. Es verbindet laut Hersteller Design mit vielseitiger und einfacher Handhabung.

Firmen zum Thema

Das Einhängesystem Clip-o-flex kann an Wände, Werkbänke, Lochblechelemente oder anMaschinen montiert werden.
Das Einhängesystem Clip-o-flex kann an Wände, Werkbänke, Lochblechelemente oder anMaschinen montiert werden.
(Bild: Hahn+Kolb)

Mit dem flexiblen Einhängeprofil, das in Winkeln zwischen 0 und 90° positioniert werden kann, steht einer optimalen Arbeitsplatzorganisation nichts im Wege, wie es heißt. Eine Handbewegung genüge, um Ordnungseinheiten oder Arbeitsflächen an der Halteschiene zu fixieren, zu verschieben oder auszutauschen. Die Halteschienen aus leichtem Aluminium könnten universell an Wände, Werkbänke, Lochblechelemente oder an Maschinen montiert werden – da, wo es für den Anwender im Produktionsablauf am besten sei. Die Entwicklung von Hahn+Kolb umfasse neben den Systemkomponenten auch fertig konfektionierte Produkte wie Werkbänke, Schränke und Montagewagen, die mit Einhängetablaren ausgestattet sind.

Hinter dem Begriff „Hahn+Kolb concept“ verbergen sich laut Mitteilung neben einer ergonomischen Systemarbeitsplätzen außerdem Analysen und Beratungsangebote zur schlanken Produktion. Ziel des Konzepts sei es, die Wertschöpfung in der Produktion zu vergrößern und Prozesse zu optimieren. Zur Auswahl stünden über 10.000 Artikel aus dem Hahn+Kolb-Katalog.

Bildergalerie

Hahn+Kolb Werkzeuge auf der Motek 2013: Halle 5, Stand 5520

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42325394)