Suchen

Sandwichaufbau PET-Schaumstoff reduziert als Kern die Harzaufnahme um die Hälfte

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Der Schweizer Hersteller 3A Composites Core Materials hat den Schaumstoff Airex T92 weiterentwickelt. Auf der Composites Europe 2012 wird dieses Sandwich-Kernmaterial vom Vertriebsparter Gaugler & Lutz, Ebnat, als harzsparende Innovation präsentiert.

Firmen zum Thema

Mit diesem PET-Schaumstoff kann die Harzaufnahme im Sandwichkern um die Hälfte reduziert werden, ohne die Haftung zu den Deckschichten zu beeinträchtigen.
Mit diesem PET-Schaumstoff kann die Harzaufnahme im Sandwichkern um die Hälfte reduziert werden, ohne die Haftung zu den Deckschichten zu beeinträchtigen.
(Bild: Gaugler & Lutz)

Immer häufiger werden Sandwichkerne aus Harz hergestellt. Ein wesentlicher Grund dafür liegt in der Verarbeitungsqualität, die laut 3A Composites Core Materials aktuell eine immer größere Bedeutung auf dem Markt finde. Mit dem Schaumstoff kann die Harzaufnahme im Kern um 50 % reduziert werden. Damit erreiche man eine Qualität, die zuvor Ersatzkerne aus PET nicht erfüllen konnten.

Haftung der Deckschichten wird nicht beeinträchtigt

Die reduzierte Harzaufnahme beeinträchtigt die Haftung nicht. Alle mechanischen Kerneigenschaften, einschließlich der Dauerfestigkeit, bleiben unverändert. Es wurden ausgiebige Tests vorgenommen. Am Stand auf der Composites Europe 2012 rückt Gaugler & Lutz Kernwerkstoffe wie Hartschäume und Balsaholz für den Leicht- und Sandwichbau ins Rampenlicht.

Im Rahmen von Kundenprojekten können Vorarbeiten wie Umformen, Trennen, Fügen und Beschichten vorgenommen werden. Dazu steht ein großer Maschinenpark zur Verfügung, von der einfachen Säge bis zum automatischen Bearbeitungszentrum. Selbst Änderungen der Materialeigenschaften seien möglich, verspricht 3A Composites Core Materials.

(ID:35966350)