Suchen

Euroblech 2008

Prima und Finn-Power gemeinsam stark in der Blechbearbeitung

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Neue Wege wollen Prima Industrie und die zugekaufte Tochter Finn-Power künftig gehen. Erstmals werden sich die beiden Maschinenbauer auf der Euroblech 2008 gemeinsam der Öffentlichkeit präsentieren. Unter einem Dach finden sich jetzt 2D- und 3D-Laserbearbeitungsanlagen sowie Stanzmaschinen, Scheren und im Bereich Komplettfertigung auch flexible Produktionssysteme, so genannte Flexible Manufacturing Systems (FMS).

Firmen zum Thema

Auch als Euroblech-Exponat zu sehen: die Finn-Power C6 Compact Express. Bilder: Prima Industrie/Finn-Power
Auch als Euroblech-Exponat zu sehen: die Finn-Power C6 Compact Express. Bilder: Prima Industrie/Finn-Power
( Archiv: Vogel Business Media )

Weiterhin sollen die bereits bestehenden Märkte in Skandinavien, Mittel- und Südeuropa, den USA und China ausgebaut und gestärkt sowie der weltweite Service angeboten werden. In der jetzigen Gruppe sind über 1700 Mitarbeiter rund um den Globus tätig.

Mit Prima Industrie und Finn-Power kommen über 30 Jahre Erfahrung in der Blechbearbeitung zusammen: „Diese Erfahrung und das Wissen um die weltweite Blechbearbeitung machen uns zu einem idealen Partner unserer Kunden“, sagt denn auch Enzio Basso, Geschäftsführer der Prima Industrie, selbstbewusst. Im Rahmen der Euroblech 2008 werden beide Unternehmen ihr Portfolio präsentieren und auch einige Neuentwicklungen vorstellen.

Bildergalerie

Ein Highlight auf der Euroblech 2008 wird dabei das 2D-Laserschneiden sein, wobei mit den Lösungen Syncrono und Platino gezeigt werden, die mit Hochgeschwindigkeit Ausschnitte und Löcher in Dünnblech schneiden. Für die dreidimensionale Laserbearbeitung wird erstmals eine neue Anlage gezeigt, die nach Basso „eine echte historische Innovation“ darstellen soll. Elementar ist dabei die Servo-Antriebstechnik. Diese hat bei Prima Industrie und Finn-Power auch in der Biegetechnik Einzug gehalten und bei Abkantpressen ein neues Automatisierungsniveau erreicht.

Weitere Hard- und Software-Entwicklungen für die moderne Blechfertigung runden den Euroblech-Auftritt in Hannover ab. Basso ist überzeugt, dass das Messeangebot so manchen Besucher positiv überraschen wird.

Prima Industrie SpA/Finn-Power Oy auf der Euroblech 2008: Halle 14, Stand E14/E18

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 272127)