Suchen

Römheld auf der Metav 2018 Produktivitätserhöhung durch ausgeklügelte Spannsysteme

| Redakteur: Peter Königsreuther

Speziell für Unternehmen, die ihre Produktionsabläufe automatisieren wollen, habe Römheld die richtige, flexible Werkstück-Spanntechnik parat. Halle 14, Stand C92-

Firmen zum Thema

Beim auf der Metav von Römheld präsentierten Maschinenschraubstock des Typs Vario Line von Hilma lassen sich, wie es heißt, die magnetisch fixierten Wechselbacken im Handumdrehen in Sekundenschnelle wechseln.
Beim auf der Metav von Römheld präsentierten Maschinenschraubstock des Typs Vario Line von Hilma lassen sich, wie es heißt, die magnetisch fixierten Wechselbacken im Handumdrehen in Sekundenschnelle wechseln.
(Bild: Römheld )

Die auf der Metav präsentierten Elemente lassen sich laut Aussteller außerdem rasch an wechselnde Fertigungsumstände anpassen und eignen sich beispielsweise auch für den Einsatz in Palettenbahnhöfen. Abgerundet werde die Standpräsentation durch schlanke Abstützelemente, die Werkstücke selbst an schwer zugänglichen Flächen in Hohlräumen und Vertiefungen halten sollen, besonders flache Hebelspanner, exzentrische Bohrungsspanner für die 5-Seitenbearbeitung und durch eine drahtlose, pneumatisch betriebene Drucküberwachung für Spannelemente.

Ein Spannsystem für viele Aufgaben

Für Produktivität sorgt der Maschinenschraubstock Vario Line von Hilma, wie Römheld sagt. Bei rasch wechselnden Fertigungsaufgaben und, wie es weiter heißt, variantenreichen Werkstückgrößen empfehlen sich Maschinenschraubstöcke der Baureihe Vario Line von Hilma. Sie ließen sich mithilfe zahlreicher Parameter schnell an die spezifischen Anforderungen anpassen und könnten sowohl in vertikalen als auch horizontalen Anwendungen eingesetzt werden. Die Schnellwechselbacken können mit nur einem Handgriff in Sekunden gewechselt werden, so Römheld. Optional verfügbar sei eine Kraftanzeige zur stufenlosen und exakten Spannkrafteinleitung und Kontrolle.

Bildergalerie

Zupackendes Multitalent

Drei verschiedene Spannarten seien außerdem mit der Baureihe MC-P möglich. Zentrisch, gegen Festbacke und positionsflexibel spannen, funktionierten damit. Für das verzugsfreie Spannen von komplexen oder filigranen Bauteilen wie Leisten, Schienen, Profilen oder Gehäusen ist laut Römheld das Spannsystem MC-P balance konzipiert. Überwiegend würden die MC-P Spannsysteme in der 5-Achs-Bearbeitung eingesetzt. Die patentierte Segmentbauweise sorge für höchste Stabilität und Präzision. Dadurch können Roh- und Fertigteile ohne Umrüsten in einem System bearbeitet werden, heißt es. Der robuste Aufbau mit integriertem Späneschutz erleichtere den Einsatz in Palettenbahnhöfen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45107320)