Kollaborativer Roboter von Yaskawa Roboter für den industriellen und kollaborativen Einsatz

Redakteur: Andrea Gillhuber

Der kollaborative Roboter Motoman HC10 von Yaskawa erfüllt den Performance Level „d“ Kategorie 3 gemäß DIN ISO 13849-1. Damit kann er sowohl als Industrieroboter als auch als kollaborativer Roboter eingesetzt werden.

Firmen zum Thema

Kollaborativer Motoman HC10 von Yaskawa erfüllt Performance Level (PL) „d“ Kategorie 3 gemäß DIN ISO 13849-1.
Kollaborativer Motoman HC10 von Yaskawa erfüllt Performance Level (PL) „d“ Kategorie 3 gemäß DIN ISO 13849-1.
(Bild: Yaskawa)

Der kollaborative Roboter Motoman HC10 von Yaskawa entspricht nicht nur die Vorgaben der Europäischen Maschinenrichtlinie (Richtlinie 2006/42/EG), seine Steuerung YRC1000 mit FSU- und PFL-Platine erfüllt auch mindestens den Performance Level (PL) „d“ Kategorie 3 nach DIN EN ISO 13849-1. Das bestätigte auch der TÜV Rheinland.

Beim Motoman HC 10 handelt es sich um einen hybriden Roboter mit 1,2 m Reichweite und 10 kg Handhabungsgewicht, der sowohl als Industrieroboter als auch als kollaborierender Roboter zum Einsatz kommt. Die geforderte Sicherheit im direkten Kontakt mit dem Bediener gewährleistet er durch eine 6-fache Kraft- und Momentenüberwachung. Aus Sicht der deutschen und europäischen Sicherheitsnormen kann der Motoman HC10 als Roboter mit Leistungs- und Kraftbegrenzung in der 4. Kollaborationsart gemäß der technischen Spezifikation ISO TS15066 eingesetzt werden.

(ID:45121858)