Digitalisierung Rockwell Automation übernimmt Cloud-Software-Unternehmen für Wartungslösungen

Redakteur: Stefanie Michel

Rockwell Automation übernimmt das kanadische Unternehmen Fiix, das Anbieter einer Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform für das Wartungsmanagement ist. Dieses System fügt sich optimal in die Softwarestrategie von Rockwell Automation ein.

Firmen zum Thema

Von Maschinendaten zum cloudbasierten Wartungsservice: Mit der Übernahme von Fiix will Rockwell Automation die Wartung vereinfachen und die Anlagenleistung steigern.
Von Maschinendaten zum cloudbasierten Wartungsservice: Mit der Übernahme von Fiix will Rockwell Automation die Wartung vereinfachen und die Anlagenleistung steigern.
(Bild: Martinelle / Pixabay)

Aktuell steigt die Anzahl der vernetzten Geräte und Maschinen in der Produktion kontinuierlich an und es lassen sich dadurch immer mehr Daten generieren, aus denen sich sinnvolle Schlüsse ziehen lassen. Die so erlangten Erkenntnisse für planbare Wartungsprozesse verschaffen Unternehmen wichtige Wettbewerbsvorteile. In der Folge werden Daten als Ergänzung zur eigentlichen Automatisierung immer wichtiger, denn sie haben das Potenzial die Produktivität auf eine neue Ebene zu heben.

Das cloudbasierte CMMS (Computerized Maintenance Management System) von Fiix erstellt Workflows für die Planung, das Management und das Tracking der Gerätewartung. Es arbeitet nahtlos mit anderen Geschäftssystemen zusammen und fördert datenbasierte Entscheidungen. Der Umsatz des Unternehmens ist im Jahr 2019 um 70 % gestiegen, worunter auch mehr als 85 % wiederkehrende Einnahmen gezählt werden können. Fiix verwaltet mehr als zwei Millionen Anlagen und erstellt dadurch mehr als sechs Millionen Arbeitsaufträge pro Jahr.

Rundum-Sicht auf alle Daten

„Die Zukunft des industriellen Anlagenmanagements ist leistungsbasiert“, berichtet Tessa Myers, Vice President Produktmanagement, Software & Control, bei Rockwell Automation. „Mit der Fiix-Plattform und dem zusätzlichen Know-how profitieren unsere Kunden von einer 360-Grad-Sicht auf integrierte Daten rund um Automatisierung, Produktion und Wartung. Dies hilft ihnen, die Leistung der Anlagen zu überwachen, zu verbessern und Instandhaltung und Wartung zu optimieren.“

James Novak, CEO von Fiix, ergänzt: „Die selbstgewählte Aufgabe von Fiix war es von Anfang an, Wartungs- und Betriebsteams mit den Werkzeugen, Ressourcen und Technologien zu vernetzen, die sie für eine moderne und zukunftsorientierte Arbeit benötigen. Die Zusammenarbeit mit Rockwell Automation ermöglicht es uns, noch mehr Unternehmen mit modernisierter Instandhaltung und höherer Anlagenleistung zu unterstützen. Dazu verbinden wir branchenführende Daten-, Automatisierungs- und Produktionssysteme.“

Die Akquise von Fiix fügt sich optimal in die Software-Strategie von Rockwell Automation ein. Darüber hinaus erweitert dies die Fähigkeiten von Rockwell Automation hinsichtlich der Lifecycle Services. Fiix wird als Teil des Segments Software & Control von Rockwell Automation ausgewiesen. Es wird erwartet, dass die Transaktion vorbehaltlich der üblichen Genehmigungen und Bedingungen bis Ende des Kalenderjahres 2020 abgeschlossen sein wird.

(ID:47020044)