Suchen

Blechexpo 2019 Salvagnini stellt weiterentwickelte Laserschneidmaschine L5 vor

| Redakteur: Stéphane Itasse

Salvagnini zeigt seine Laserschneidmaschine L5 auf der Messe Blechexpo 2019 vom 5. bis 8. November in Stuttgart mit zwei neuen Funktionen: einer 6-kW-Laserquelle und einem Zirkelsystem mit neuartiger Kohlefaserstruktur

Firma zum Thema

Salvagnini zeigt seine Lasermaschine L5 mit Weiterentwicklungen und neuen Optionen auf der Messe Blechexpo 2019.
Salvagnini zeigt seine Lasermaschine L5 mit Weiterentwicklungen und neuen Optionen auf der Messe Blechexpo 2019.
(Bild: Salvagnini)

Die Laserquelle vervollständigt laut Salvagnini die 6-kW-Systeme. Sie steigert die Leistungsfähigkeit der L5, sodass bessere Ergebnisse bei mittleren und dünnen Materialstärken erzielt werden, sogar im Vergleich zu Laserquellen mit höherer Leistung. Die Einführung des Zirkelsystems mit Kohlefaserstruktur folgt der des Trajektorienplaners und hilft, die Vorteile der neue Laserquelle zu verstärken: Die höheren Dynamiken auf mittleren bis dünnen Materialstärken beeinträchtigen nicht die Präzision der L5, sondern verbessern die Leistung dank der höheren Geschwindigkeiten, die - je nach Verschachtelungstyp - in eine fast zehnprozentige Steigerung der Produktivität umgesetzt werden.

In Stuttgart ist zudem die neue APM-Option zum Schneiden mit Druckluft zu sehen: Direkt an die Pneumatikversorgung des Werks angeschlossen, normalisiert APM den Druck, filtert und trocknet die Druckluft und optimiert sie so für das Laserschneiden. Die Option wird zum Schneiden einer großen Bandbreite an Materialien mit Luft verwendet, wobei bei wesentlich geringeren Kosten als beim Schneiden mit Stickstoff eine hohe Qualität beibehalten wird. Die Option SVS – Sheet Vision System – ermöglicht die Verwertung der Blechverschnitte. Dazu wird ein DXF als Startformat für die Verschachtelung von neuen Teilen erstellt, die direkt auf der Maschine geschnitten werden.

Salvagnini Italia auf der Blechexpo 2019: Halle 1, Stand 1608

(ID:46208514)