Neue Fräswerkzeuge Sandvik stellt neue Zerspanungswerkzeuge aus der Coromill-Familie vor

Quelle: Pressemitteilung von Sandvik Coromant

Anbieter zum Thema

Mit gleich zwei frästechnischen Neuerungen wird bei Sandvik das Portfolio im Herbst erweitert. Die Coromill-Familie hat Zuwachs fürs Eckfräsen und für die Nickelbasislegierungs-Zerspanung.

Der Zerspanungswerkzeug-Spezialist Sandvik Coromant hat seiner Coromill-Familie gleich zwei neue Fräser beschert. Das ist der Coromill 316, der für die HRSA-Zerspanung prädestiniert ist. Und das Plan- und Eckfräsen mit sehr guten Oberflächen gelingt mit dem Coromill MF80.
Der Zerspanungswerkzeug-Spezialist Sandvik Coromant hat seiner Coromill-Familie gleich zwei neue Fräser beschert. Das ist der Coromill 316, der für die HRSA-Zerspanung prädestiniert ist. Und das Plan- und Eckfräsen mit sehr guten Oberflächen gelingt mit dem Coromill MF80.
(Bild: Sandvik Coromant)

Sandvik Coromant, ein Marktführer für Werkzeuge und Zerspanungssysteme, erweitert sein Angebot an keramischen Wechselfräsköpfen mit einer neuen Keramiksorte für optimierte Zerspanungsleistungen bei der Eck- und Planfräsbearbeitung von Nickelbasislegierungen. Der Coromill 316 mit gelötetem Keramikwechselfräskopf ermöglicht dabei im Vergleich zu Vollhartmetall-Werkzeugen die produktivere Schruppbearbeitung von ISO-S-Werkstoffen, wie es heißt. Das lohne sich, denn mit der zunehmenden Verbreitung von Luft- und Raumfahrtkomponenten – etwa Triebwerksteile aus Nickelbasislegierungen – steige auch die Nachfrage nach entsprechenden Zerspanungswerkzeugen.

HRSA auch auf üblichen Maschinen produktiv zerspanen

Keramikwerkzeuge, erklärt Sandvik, haben den großen Vorteil, dass sie selbst bei den hohen Temperaturen, die beim Fräsen von warmfesten Superlegierungen (HRSA) auftreten, hart bleiben. So kann im Vergleich zu Vollhartmetall-Werkzeugen eine 20- bis 30-fach schnellere Bearbeitungszeit erreicht werden. Mit den neuen größeren Kopfdurchmessern (16 bis 25 Millimeter) könnten die hohen Schnittgeschwindigkeiten nun auch bei der Zerspanung auf herkömmlichen Bearbeitungszentren erreicht werden (etwa bei Spindeldrehzahlen von 10.000 bis 18.000 Umdrehungen pro Minute).

Luft- und Raumfahrtkomponenten aus robusten Nickelbasislegierungen werden immer häufiger nachgefragt. Das sei das „gefundene Fressen“ für den mit neuen karamischen Wechselfräsköpfen ausgestatteten Coromill 316 von Sandvik Coromant.
Luft- und Raumfahrtkomponenten aus robusten Nickelbasislegierungen werden immer häufiger nachgefragt. Das sei das „gefundene Fressen“ für den mit neuen karamischen Wechselfräsköpfen ausgestatteten Coromill 316 von Sandvik Coromant.
(Bild: Sandvik Coromant)

Planfräsen und Besäumen werden wirtschaftlicher

Die auf Siliziumnitrid basierende Keramiksorte des neuesten Coromill 316 macht einen anderen Zerspanungsprozess als herkömmliche Vollhartmetallwerkzeuge möglich, wie die Schweden betonen. Denn die besondere Sorte S1KU, die speziell für die anspruchsvolle Bearbeitung von Nickelbasislegierungen entwickelt wurde, spant aufgrund ihrer negativen Geometrie mit einer sehr zähen Schneidkante. Die 6-schneidige Geometrie sei etwa für das produktive Besäumen geeignet, die 4-schneidige Geometrie dagegen verbessere das Planfräsen noch ein Stück weit mehr als bisher. Auch gilt der Coromill 316 als ideales Fräswerkzeug, wenn es um für schwer zugängliche Bauteilbereiche geht, sowie um Anwender, die ein möglichst einsatzflexibles Wechselkopfsystem schätzen.

Neben Eck- und Planfräsbearbeitungen können die neuen Schaftfräser aber auch zum Taschenfräsen, zur Spiralinterpolation sowie zum Eintauchen und Nutenfräsen eingesetzt werden, wie Sandvik Coromant ergänzt. Innerhalb des Vollhartmetall-Werkzeugsortiments gehört Coromill 316 übrigens zum sogenannten „Sandvik Coromant Optimized Solutions Angebot“.

(ID:48718794)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung