Suchen

PVD Schaeffler kauft Oberflächentechnikspezialisten in Lettland

| Autor: Stéphane Itasse

Die Schaeffler-Gruppe hat den Oberflächentechnikspezialisten SIA Naco Technologies in Riga, Lettland, übernommen. Das Unternehmen verfügt über einzigartiges Know-how zur Entwicklung neuer Schichtsysteme im Bereich Oberflächentechnik, wie Schaeffler mitteilt.

Firmen zum Thema

Im Kompetenzzentrum Oberflächentechnik von Schaeffler in Herzogenaurach kommen PVD- und PACVD-Verfahren zum Einsatz.
Im Kompetenzzentrum Oberflächentechnik von Schaeffler in Herzogenaurach kommen PVD- und PACVD-Verfahren zum Einsatz.
(Bild: Schaeffler )

Der Herzogenauracher Konzern ist nach eigenen Angaben in einigen Marktsegmenten Marktführer im Bereich der funktionalen Oberflächentechnik. Der Zukauf von SIA Naco soll zur weiteren Stärkung der Kernkompetenzen in dieser Zukunftstechnik beitragen.

Schaeffler sichert sich Know-how für derzeit schnellstes PVD-Verfahren

SIA Naco Technologies wurde im Jahr 2010 mit Unterstützung durch den „Commercialization Reactor Riga“, einer Vermittlungs- und Vermarktungsplattform für wissenschaftsgetriebene junge Unternehmen, in der lettischen Hauptstadt gegründet, wie es weiter heißt. Investiert und entwickelt hätten dabei die Beteiligungsgesellschaften Imprimatur Capital, ZGI Capital und Proks Capital.

Bildergalerie

Die Spezialisten bei Naco haben laut Schaeffler unter anderem das derzeit schnellste Verfahren bei der physikalischen Gasphasenabscheidung (PVD) entwickelt. Dieser Ansatz soll die Vakuumanlagen im Großserieneinsatz bei PVD- und plasmaunterstützten PACVD-Verfahren im Hause Schaeffler ergänzen und optimieren. Naco habe derzeit sechs Mitarbeiter.

Prof. Peter Gutzmer, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und Vorstand Technologie bei Schaeffler, sieht die Akquisition als strategische Ergänzung der Schlüsselkompetenzen: „Wir unterstreichen damit unseren Anspruch auf Technologieführerschaft auch im Bereich der Beschichtungstechnik. Bei wichtigen Produkten und Komponenten sorgen die Experten in besonderem Maße für die Umsetzung von qualitäts-, funktions- und kostenbestimmenden Wertschöpfungsschritten. Mit der Übernahme von Naco haben wir uns die Erfahrung und Kompetenz eines in Fachkreisen hochgeschätzten Wissenschaftlers, fünf sehr gut ausgebildete Spezialisten und eine neuartige Prototyp-PVD-Anlage gesichert.“ Schaeffler erweitere so neben der Produkt- und Technologiekompetenz auch die Industrialisierungs- und Wertschöpfungskompetenz im Bereich Oberflächentechnik und sichere damit das Know-how dieser Schlüsseltechnologie im eigenen Hause.

Mitbegründer von SIA Naco Technologies hat 40 Jahre Erfahrung mit PVD

Für Dr. Yashar Musayev, Leiter des Kompetenzzentrums Oberflächentechnik bei Schaeffler, sind die neuen Kollegen in Riga die ideale Ergänzung für diesen Bereich: „Gerade bei den besonders umweltfreundlichen und innovativen PVD-Verfahren hat Naco Technologies die Entwicklung weiter vorangetrieben. Mit Professor Valery Mitin hat das Unternehmen einen international anerkannten Experten an der Spitze. Künftig können wir von seinen Erfahrungen und seinem Team exklusiv profitieren.“

Mitin ist laut Mitteilung Mitbegründer des jungen Unternehmens und verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in Forschung, Entwicklung und der Produktion in der Nano-Industrie aus seiner Arbeit am „Moscow High Technology Science Research Institute of Non-organic Materials“. So sei Mitin weltweit der erste Konstrukteur einer PVD-Anlage gewesen. Der 71-Jährige freue sich schon auf die Zusammenarbeit mit den Spezialisten bei Schaeffler: „Gemeinsam können wir die Entwicklung neuer, noch leistungsfähigerer Beschichtungssysteme vorantreiben und bei den Produktionsmethoden einen Quantensprung realisieren.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43769623)

Über den Autor

 Stéphane Itasse

Stéphane Itasse

, MM MaschinenMarkt