Linearsysteme Schaeffler stärkt das Systemgeschäft

Redakteur: Stefanie Michel

Die Komponente, also die Basis aller Produkte, wird bei Schaeffler weiterhin ein Kernbereich bleiben. Doch kundenspezifische Systemlösungen werden immer wichtiger – das zeigt sowohl die Lineartechnik als auch die IDAM auf der Motek. Dieses Geschäft soll nun gestärkt werden.

Firmen zum Thema

Rainer Geschwindner stellte das neue Konzept vor: Mit ausgewählten Partnern will Schaeffler neue Märkte erschließen und langfristig wachsen.
Rainer Geschwindner stellte das neue Konzept vor: Mit ausgewählten Partnern will Schaeffler neue Märkte erschließen und langfristig wachsen.
(Bild: Michel - Collage)

Schaeffler kommt von der Komponente und hat dort einen sehr hohe Kompetenz – das machte des Unternehmen auf seiner Pressekonferenz klar. Dennoch weiß man: Die Maschinenbauer müssen immer schneller auf ihre Kunden reagieren und haben somit veränderte Anforderungen an den Lieferanten. Deshalb präsentiert Schaeffler nun seine Kompetenz als Systemlieferant, denn man kann individuelle Systemlösungen von der Idee über das Engineering und die Ausführung bis hin zum weltweiten Service realisieren. In diese Richtung hat sich auch die INA Drives & Mechatronics (IDAM) neu aufgestellt und weist auf seine Systemkompetenz mit kundenspezifischen Anwendungen hin.

Mit Standardprodukten und den kundenspezifischen Systemlösungen deckt Schaeffler zwar bereits einen großen Markt ab, doch betrachtet man den gesamten Systemtechnikmarkt, dann kann das Unternehmen für sehr kundenindividuelle Einzelanwendungen keine Lösungen anbieten. Rainer Geschwindner, Referatsleiter Lineartechnik, stellte deshalb das Konzept „Schaeffler Technology Partner - Systems“ (STP-Systems) vor: Hier sucht man sich ausgewählten Partner, vor allem Sondermaschinenbauer, mit denen man in der Systemtechnik wachsen will. Diese erhalten dann modulare Baugruppen der Schaeffler-Systeme, um sie kundenspezifisch und flexibel am Markt anzubieten. Ebenso stehen ihnen alle Software-Tools und kostenlose Trainings zur Verfügung. Damit sollen beide Seiten profitieren: miteinander wachsen, einen breiteren Marktzugang erzielen und kurzfristige Anfragen umsetzen.

Bildergalerie

Schaeffler Technologies auf der Motek 2015: Halle 6, Stand 6110

(ID:43605390)