Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hainbuch

Schneller Wechsel ist bei Spannmitteln gefragt

01.10.2009 | Autor / Redakteur: Bernhard Kuttkat / Bernhard Kuttkat

Centrotex-Schnellwechselschnittstelle mit Hainbuch-Spannfutter und Spannkopf für Außenspannung.
Centrotex-Schnellwechselschnittstelle mit Hainbuch-Spannfutter und Spannkopf für Außenspannung.

Optimale Spannmittel für Werkstücke sind eine unabdingbare Voraussetzung zur Ausschöpfung des Leistungspotenzials von Werkzeugmaschinen. Modular aufgebaute Spannmittel lassen sich schnell, präzise und mit minimalem Aufwand auf andere Werkstücke umrüsten.

Nach wie vor liegt die Prozesskostenoptimierung im Trend. Um effizient fertigen zu können, bedarf es jedoch mehr als leistungsfähiger und flexibler Werkzeugmaschinen. Was nützt die modernste Maschine mit veralteten Spannmitteln? Die Auswahl der Spannsysteme beeinflusst die Effizienz der spanenden Bearbeitung.

Spannmittel tragen erheblich zur Produktivität bei

Sie müssen sicher und genau fixieren, flexibel und einfach umzurüsten und zu bedienen sein. Zeitgemäße Spannsysteme tragen so dazu bei, die Umrüstzeiten zu minimieren, wie sich am Beispiel der L’Orange GmbH im Werk Glatten, eines Unternehmens der Tognum-Gruppe, zeigt.

Der Hersteller von konventionellen Hochdruck-Einspritzsystemen und Common-Rail-Systemen für Großdieselmotoren im Leistungsbereich von 1000 bis 40 000 kW mit Drücken bis 2000 bar setzt hinsichtlich der Spannsysteme für seine Bearbeitungszentren und CNC-Drehmaschinen überwiegend auf Produkte des Spannmittelspezialisten Hainbuch aus Marbach. So sind in der Fertigung Manok-Spannstöcke und Toplus-Spannfutter mit Centrotex-Schnellwechselschnittstelle ebenso im Einsatz wie der universelle Zentrischspanner Zentrok.

Hohe Wechselwiederholgenauigkeit bei Spannmitteln gab den Ausschlag

„Ausschlaggebend für die Wahl waren die hohe Wechselwiederholgenauigkeit von < 3 µm und vor allem der schnelle Wechsel von einem Werkstück auf ein anderes“, betont Martin Herzberg, Leiter Ausbildungswesen und Ideenmanagement. Hainbuch-Gebietsverkaufsleiter Thomas Klumpp ergänzt: „Allen unseren Spannsystemen gemeinsam ist ihre große Umrüstflexibilität aufgrund ihrer Modulbauweise.“

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 313394 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen