Suchen

Roboterschulungszelle Schulungszelle vermittelt Robotik-Know-how in kürzester Zeit

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Stäubli bietet mit der neuen Schulungszelle ein unkompliziertes Lerntool an, mit dem sich Kenntnisse rund um das Bedienen, Teachen und Programmieren einer Roboterzelle schnell aneignen lassen.

Firmen zum Thema

Um den Lerneffekt zu maximieren, ist die Academia-Box mit der jüngsten Roboter- und Steuerungsgeneration von Stäubli ausgestattet.
Um den Lerneffekt zu maximieren, ist die Academia-Box mit der jüngsten Roboter- und Steuerungsgeneration von Stäubli ausgestattet.
(Bild: Stäubli)

Seit Jahren zeichnet sich ein Fachkräftemangel in der Robotik ab. Mit der futuristisch designten Schulungszelle will Stäubli nun Unternehmen, Berufsakademien, Schulen und Universitäten aller Art ein modernes Tool anbieten, mit dem sich Kenntnisse wie Bedienen, Teachen und Programmieren einer Roboterzelle schneller und einfacher denn je erlernen lassen.

Automatisierungs-Know-how nur bedingt theoretisch aufbaubar

Geht es nach dem Schweizer Anbieter soll die Bedienung von Robotern in naher Zukunft ebenso intuitiv erfolgen wie heutzutage der Umgang mit einem Tablet oder Smartphone. Der Stäubli-Ansatz geht davon aus, dass sich Automatisierungs-Know-how nur bedingt theoretisch aufbauen lässt. „Der Umgang mit dem Roboter ist am einfachsten direkt am Roboter zu erlernen“, ist sich Stäubli Division Manager Peter Pühringer sicher. „Nur wer in der Aus- oder Weiterbildung praxisnah direkt an einer Zelle arbeiten kann, lässt Berührungsängste hinter sich und kann sich die erforderlichen Fähigkeiten sehr schnell aneignen.“

Bildergalerie

Herzstück der Zelle ist innovativer Sechsachser

Um den Lerneffekt zu maximieren, ist die Academia-Box mit der jüngsten Roboter- und Steuerungsgeneration von Stäubli ausgestattet. Herzstück der Zelle ist der innovative Sechsachser TX2-60, der zu den schnellsten und leistungsfähigsten Robotern in seinem Segment auf dem Weltmarkt zählt, so der Hersteller. Aufgrund ihrer Performance ist die TX2-Baureihe in vielen industriellen Anwendungen heute erste Wahl, weshalb sich diese weit verbreiteten Universalroboter, die alle Stufen der Mensch-Roboter-Kollaboration beherrschen, gerade für Schulungszwecke besonders eignen. Gleiches gilt für die CS9 Steuerung, die mit einer Vielzahl von Sicherheitsfunktionen aufwartet und somit das komplette Applikationsspektrum vom Standardeinsatz bis hin zur komplexen Mensch-Roboter-Kollaboration abbilden kann.

Ob im Unternehmen für die hauseigene Ausbildung, in der Berufsakademie, in Berufs- und Technikerschulen, Fachhochschulen oder Universitäten – mit der Academia-Box seien grundsätzlich alle Lerninhalte verständlich zu vermitteln.

Dazu ist die Schulungszelle mit verschiedenen Hardware-Komponenten ausgestattet wie zum Beispiel einem Vakuumgreifer, einer neigbaren Ebene, einer Teilerutsche und dergleichen mehr. So lassen sich auch das Teachen von Punkten auf einer schiefen Ebene sowie viele weitere Standards demonstrieren. Zu den weiteren Bestandteilen der Academia-Box gehören ausführliche Schulungsunterlagen sowie entsprechende Softwareprogramme, die es Ausbildern, Lehrern und Professoren ermöglichen, sofort mit der Zelle zu unterrichten.

Je nach Ausbildungsschwerpunkten steht die Schulungszelle in unterschiedlichen Varianten zur Verfügung. Die Grundkomponenten sind dabei immer die gleichen, lediglich die applikationsspezifische Ausrüstung variiert. Somit eigne sich die Academia-Box für die Vermittlung von grundlegendem Robotik-Basiswissen und von weiterführenden Lerninhalten. Die Ausbilder können die Zelle zudem sehr einfach an ihren speziellen Lernplan anpassen. So können Schüler, Studenten und Auszubildenden erlernen, wie sie mit dem

Stäubli SRS Development Studio selbst komplexe Robotikapplikationen schnell beherrschen, wie einfach Offline-Programmierung sein kann und worauf es bei der digitalen Vernetzung in Industrie 4.0-Umgebungen ankommt. Weiterer Vorteil der Academia-Box: Sie ist einfach zu transportieren und lässt sich ohne großen Aufwand in verschiedenen Schulungsräumen einsetzen.

„Wir sind überzeugt davon, mit unserer mobilen Schulungszelle einen sinnvollen Beitrag zu einer schnellen und gleichzeitig fachlich fundierten Ausbildung dringend benötigter Fachkräfte in der Robotik zu leisten. Bei Bedarf kann die Ausbildung der Lehrkräfte in unserem Schulungszentrum in Bayreuth oder im WIFI in Linz erfolgen“, so Pühringer.

(ID:45174437)