Suchen

Beschichtungen für Operationsinstrumente Schwarze Beschichtung hilft dem Chirurgen

| Autor: Stéphane Itasse

Chirurgische Instrumente benötigen eine chemisch und mechanisch beständige Oberfläche. Darüber hinaus entsteht auch der Wunsch des Operateurs nach dunklen, blendarmen Oberflächen seiner Instrumente. Wie sich das realisieren lässt, zeigt Axyntec auf der Hannover-Messe 2015.

Firmen zum Thema

Im hellen Licht des Operationssaals helfen die schwarzen Oberflächen der Operationsinstrumente, da sie blendfrei sind.
Im hellen Licht des Operationssaals helfen die schwarzen Oberflächen der Operationsinstrumente, da sie blendfrei sind.
(Bild: Axyntec)

Diese Anforderungen lassen sich mit Beschichtungen auf Basis von diamantähnlichem Kohlenstoff in Schwarz erfüllen. Deshalb stellt Axyntec seine Beschichtungen Axyprotect black – dark protection for surgical instruments vor. Sie weisen laut Hersteller neben einem geringen Reibwert auch eine hohe Härte auf und sind daher als reibarmer Verschleißschutz geeignet. Die Beschichtungen seien chemisch inert und biokompatibel gemäß ISO 10993-5. Für den Einsatz auf chirurgischen Instrumenten eigne sich die schwarze Schichtvariante Axyprotect black. Aufgrund ihrer Farbe biete sie eine blendarme Oberfläche für den Operateur. Das Erscheinungsbild des Instruments könne durch eine Vorbereitung der Topographie von schwarzglänzend bis schwarz-matt eingestellt werden.

Axyntec Dünnschichttechnik auf der Hannover-Messe 2015: ZVO-Gemeinschaftsstand: Halle 3, Stand G10 (24)

(ID:43247830)

Über den Autor

 Stéphane Itasse

Stéphane Itasse

, MM MaschinenMarkt