Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Planarmotorsystem

Schwebend Bewegen mit sechs Freiheitsgraden

| Redakteur: Silvano Böni

XPlanar eignet sich hochflexibel für unterschiedlichste Transportaufgaben in den vielfältigsten Anwendungsbereichen bis hin zur Pharma- und Lebensmittelindustrie.
XPlanar eignet sich hochflexibel für unterschiedlichste Transportaufgaben in den vielfältigsten Anwendungsbereichen bis hin zur Pharma- und Lebensmittelindustrie. (Bild: Beckhoff)

Mit X-Planar eröffnet Beckhoff neue Wege in der Anlagenkonstruktion. Mit den beliebig angeordneten Planarkacheln frei schwebenden Planarmover soll eine flexible, exakte und hochdynamische Positionierung möglich sein.

Das X-Planar-System von Beckhoff kombiniert die individuelle Anordnung von Planarkacheln mit einer mehrdimensionalen Positionierbarkeit der darüber schwebenden Planarmover. Dabei sind die Mover ruck- und berührungsfrei mit bis zu 4 m/s Geschwindigkeit, 2 g Beschleunigung und 50 μm Positionierwiederholgenauigkeit zweidimensional verfahrbar. Das bedarfsgerecht skalierbare Planarmotorsystem kann laut Hersteller die Konzeption von Maschinen und Anlagen deutlich vereinfachen. Durch die flexible Moverpositionierung und die hohe Bewegungsdynamik lassen sich beispielsweise Produktströme individuell teilen sowie bisher nötige Roboter oder andere Mechanikvorrichtungen ersetzen. Mit dem berührungslosen Verfahren der Mover entfallen zudem Verschleiß, Emissionen und das Verschleppen von Verunreinigungen.

Flexible und vielfältige Bewegungsfunktionen

Basis des X-Planar-Systems sind die in beliebigen Geometrien anreihbaren 240 mm × 240 mm großen Planarkacheln. Diese beinhalten die gesamte Elektronik und die Ethercat-G-Kommunikation. Über ihnen schwebt – ermöglicht durch integrierte Permanentmagnete – eine frei wählbare Anzahl an Planarmovern. Dabei sind die Mover nicht nur waagerecht, sondern auch senkrecht und kopfüber einsetzbar.

Zur Auswahl stehen vier verschiedene Planarmovertypen:

  • der 95 mm × 95 mm große Small Mover für bis zu 0,4 kg Nutzlast
  • der 155 mm × 155 mm große Standard Mover für bis zu 1,5 kg Nutzlast
  • der 155 mm × 275 mm große Long Mover für bis zu 3 kg Nutzlast
  • der 275 mm × 275 mm große Big Mover für bis zu 6 kg Nutzlast

Die zweidimensionale X/Y-Positionierung der Mover wird durch weitere Bewegungsfunktionen ergänzt:

  • Heben und Senken um bis zu 5 mm, optional inklusive Wägefunktion
  • Neigen um bis zu 5° für Transport und Handhabung von Flüssigkeiten
  • Drehen um bis zu ±15° beziehungsweise über speziellen Planarkacheln um bis zu 360°

Das kollisionsfreie beziehungsweise synchronisierte Verfahren von mehreren Movern und eine automatische Bahnoptimierung sind weitere Features, die von der Automatisierungssoftware Twincat bereitgestellt werden. So könne zum Beispiel durch das Bewegen mehrerer Mover im Verbund miteinander die maximale Nutzlast erhöht werden.

Geeignet für vielfältigste Anwendungen

X-Planar eignet sich als hochflexibles Transportsystem im gesamten Maschinenbau, und hier insbesondere zur Automatisierung von Verpackungs-, Montage-, Sortier- und Kommissionierprozessen. Die freie Wahl der Oberflächen – leicht zu reinigendes Glas, Edelstahl im Hygienic Design oder Kunststofffolie – unterstützt zudem den Einsatz im Reinraum, in der Pharma- und Lebensmittelindustrie sowie unter Vakuumbedingungen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45708932 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen