Suchen

LNS gründet Tochter Schweizer LNS Group gründet Tochterunternehmen in Deutschland

| Autor: Robert Horn

Die Schweizer LNS Group, Hersteller von Peripheriegeräten für die Werkzeugmaschinenindustrie, gründet ein deutsches Tochterunternehmen: Die LNS Deutschland GmbH nimmt am 1. Juli 2015 den Betrieb auf.

Firmen zum Thema

Jochen Wagner von MAW (l.) und Kurt Oebel von LNS Deutschland. MAW wird künftig als LNS-Handelsvertretung auftreten.
Jochen Wagner von MAW (l.) und Kurt Oebel von LNS Deutschland. MAW wird künftig als LNS-Handelsvertretung auftreten.
(Bild: LNS )

Bislang wurde die LNS Group in Deutschland durch MAW Werkzeugmaschinen vertreten. „Um der Bedeutung des deutschen Marktes für die Werkzeugmaschinenbranche gerecht zu werden und um weiteres Wachstum zu generieren, haben wir uns dazu entschlossen, eine eigene Vertriebs- und Serviceniederlassung in Deutschland zu gründen“, berichtet Guido Schepers, Leiter Verkauf und Marketing von LNS Europa.

LNS Deutschland mietet sich im Gebäude von MAW in Sindelfingen ein und übernimmt insgesamt neun MAW-Mitarbeiter, die für den Kundenservice, den Vertrieb, das Ersatzteilgeschäft und den Verkaufsinnendienst verantwortlich sind. „Damit ändern sich die direkten Ansprechpartner für unsere Kunden nicht“, so Schepers. Geleitet wird die LNS Deutschland GmbH von DI (FH) Kurt Oebel.

MAW macht als Handelsvertretung weiter

Kernaufgabe des LNS Deutschland Teams wird die Kommunikation mit Maschinenherstellern und Maschinenhändlern in Deutschland und Österreich. „Uns ist der direkte Draht zu OEMs besonders wichtig. Mit unserem Team vor Ort wollen wir den Marktanteil in diesem für uns so wichtigen Markt in den kommenden Jahren stetig erhöhen“, berichtet Gilbert Lile, Vorstand des Managements der LNS Group. Das Unternehmen MAW Werkzeugmaschinen wird sich als LNS Handelsvertretung mit ihrem Vertriebsaußendienst weiterhin auf die Vermarktung und den Verkauf der LNS Produkte bei Endkunden in Deutschland konzentrieren.

Die LNS Group macht sich seit 40 Jahren einen Namen als Innovator. Lile: „Seit der Einführung des Hydrobar haben wir kontinuierlich in die Forschung und Entwicklung von innovativen Produkten investiert, um auf die Anforderungen unserer Kunden reagieren zu können. Deswegen ist unser heutiges Produkt-Portfolio das größte auf dem Markt – von Stangenlade-Einrichtungen wie Tryton, Express, Sprint und Alpha bis hin zu Späneförderern und Ölnebelreinigern.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43444827)