Suchen
 Robert Horn ♥ Maschinenmarkt

Robert Horn

Artikel des Autors

Cloud Computing eröffnet neue Wege, um die Digitalisierung im eigenen Unternehmen voranzutreiben.
Cloud Computing

Digitaler Baustein für das Internet der Dinge

Cloud Computing gehört in vielen Unternehmen mittlerweile zum Alltag, für Industrie 4.0 und das IoT ist es ein wichtiger Baustein. Neue Services aus der Datenwolke ermöglichen es selbst IT-unerfahrenen Industrieunternehmen, schnell und vor allem relativ kostengünstig Industrie-4.0-Applikationen zu adaptieren.

Weiterlesen
Die Auftragslage in der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie bleibt weiterhin positiv.
Werkzeugmaschinen

Eine Branche bleibt unbeeindruckt

Den internationalen Krisen und Unwägbarkeiten zum Trotz ist die deutsche Werkzeugmaschinenindustrie mit einer guten Portion Optimismus in das Jahr 2017 gestartet, nachdem das alte Jahr mit einer Rekordzahl an Aufträgen beendet wurde. Aktuelle Zahlen bestätigen die gute Lage.

Weiterlesen
Der erste „dokumentierte Bug“ war eine Motte, die in die Relais des Mark II geraten war.
Portrait

Die Erziehung eines Computers

Als die Entwicklung der ersten digitalen Rechenmaschinen noch in den Kinderschuhen steckte, dachte eine Frau bereits darüber nach, wie man am besten mit den neuartigen Maschinen kommunizieren kann. Ein Portrait über eine Pionierin der Informatik, Grace Hopper.

Weiterlesen
Auf dem Mobile World Congress Anfang Februar haben die Erfinder des Roborace ihre autonom fahrenden Modelle erstmals vorgestellt.
Roborace

Die Zukunft des Rennsports fährt autonom

Wenn es nach den Machern des Roborace geht, bestimmen bald nicht mehr menschliche Fahrer über Sieg oder Niederlage, sondern Programmierer und Algorithmen. Die erste Rennserie mit autonomen, elektrischen Rennautos steht dafür schon in den Startlöchern.

Weiterlesen
Ein deutsches Handelsunternehmen hat bei Yakang im guten Glauben FAG- und INA-Wälzlager geordert und weiter verkauft. Eine Grenzbeschlagnahme und darauffolgende einstweilige Verfügung offenbarten die Produkte als Fälschungen. Das Handelsunternehmen hat sich mit der Vernichtung der Fälschungen einverstanden erklärt und sich bei Schaeffler entschuldigt.
Produktpiraterie

Der ewige Kampf gegen Fälscher

Der Schaden, der dem deutschen Maschinen- und Anlagenbau durch Produktpiraten und Markenfälscher entsteht, ist enorm. Für 2015 bezifferte ihn der VDMA auf 7,3 Mrd. Euro. Doch die Wirtschaft wehrt sich: Unternehmen gehen auf eigene Faust auf die Jagd, Vereine wie der Plagiarius prangern Übeltäter öffentlich an.

Weiterlesen
Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, unser Leben und Arbeiten nachhaltig zu verändern.
Cognitive Computing

Das Erwachen der künstlichen Intelligenz

Die vernetzte Produktion, die Digitalisierung der Geschäftsprozesse, kurz Industrie 4.0, beschäftigt die Industrie schon seit Jahren. Cloud Computing und Big-Data-Analysen sind in vielen Unternehmen etablierte Stützpfeiler der Digitalisierung. In letzter Zeit macht allerdings ein neuer, hochspannender Aspekt von Industrie 4.0 von sich reden, der bisher eher als Zukunftsmusik abgetan wurde: Die künstliche Intelligenz.

Weiterlesen
Die erste Netlaws-Konferenz fand vom 21. bis 22. Februar in Nürnberg statt.
Netlaws 2017

Orientierung zu dringenden Rechtsfragen im digitalen Raum

Am 21. und 22. Februar 2017 fand in Nürnberg die erste „Konferenz für Recht, Gesellschaft und Industrie in der digitalen Welt“, die Netlaws, statt. Über 150 Teilnehmer und Referenten aus Deutschland und der Schweiz diskutierten an den zwei Tagen über rechtliche Fragestellungen, die durch Digitalisierung und Vernetzung aufgeworfen werden – und größtenteils noch unbeantwortet sind. Antworten gab's auf der Konferenz.

Weiterlesen
Das neue Jahr könnte in vielen Bereichen herausfordernd werden – doch viele Unwägbarkeiten lassen kein klares Bild zu.
Konjunkturausblick 2017

Das Jahr der Herausforderung

Der Abgasskandal der Automobilindustrie, der Brexit, die US-Wahlen, das zähe Ringen um die Freihandelsabkommen, spektakuläre Übernahmen und chinesischer Stahl zu Dumpingpreisen – das Jahr 2016 gestaltete sich turbulent. Das wird sich nach Meinung vieler Wirtschaftsforscher im neuen Jahr kaum ändern, die Unsicherheit ist so groß wie selten. Trotzdem starten viele Verbände mit einer hoffnungsvollen Prognose in das neue Jahr. Ein Überblick.

Weiterlesen
Sinkende Rohstoffpreise lassen den Index zeitweise auf 0,56 Punkte ansteigen. Zu sehen ist die Kurve der KW 48 auf dem Cover des MM MaschinenMarkt 50/51/2016.
MM-Index

MM-Index-Check 48/2016: Gute Stimmung zum Jahresende

Zu Beginn des letzten Monats im Jahr 2016 zeigt der MM-Index eine positive Stimmung im Maschinen- und Anlagenbau an. Am 1. Dezember kletterte der Wert auf 0,56 Punkte, angetrieben durch einen Preisrückgang vieler Rohstoffe wie Aluminium oder Zink. Den Preissprung der letzten Woche konnte dies aber nur teilweise kompensieren. Auch die Entscheidung der OPEC zeigt Wirkung.

Weiterlesen
IBM gehört zu den größten Anbietern im Cloud-Computing. Das Angebot richtet sich aber vor allem an mittelständische bis große Unternehmen, der Serverstandort liegt in den USA.
Cloud Computing

Sicherer, als Sie denken

Cloud Computing zählt zu den großen Trends, die im Fahrwasser von Industrie 4.0 genannt werden. Aber auch wenn immer mehr Anbieter Cloud-Lösungen im Portfolio haben, so bleibt gerade im Maschinenbau die Skepsis groß. Dabei sollte der Sicherheitsaspekt nicht der Grund sein, warum Maschinenbauer sehr gründlich über den Einsatz von Cloud-Lösungen nachdenken sollten.

Weiterlesen
ERP-Software steuert inzwischen eine Vielzahl von Unternehmensprozessen, der Markt an Anbietern und Lösungen ist unübersichtlich. Die Trovarit-Studie zeigt jährlich das Stimmungsbild der Anwender.
ERP-Software

Alles auf Knopfdruck

Im Zentrum der digitalen Unternehmenssteuerung finden sich häufig Enterprise-Resource-Planning-Systeme, die von der Materialbedarfsplanung bis hin zum Verkauf und Marketing alle digitalen Fäden in der Hand halten. Eine Studie gibt Auskunft darüber, welche Lösungen im Bereich Maschinenbau Bestnoten erhalten, wo die meisten Probleme liegen – und wo die Anbieter Nachholbedarf haben.

Weiterlesen
Die Titelseite der Ausgabe 29/30 zeigt den MM-Index aus KW 27.
MM-Index

MM-Index-Check KW 27/2016: Aufhellung zum Wochenende

Die Stimmung im Maschinen- und Anlagenbau bleibt auch in KW 27, zwei Wochen nach dem Brexit-Referendum, solide im positiven Bereich. Zwar ziehen die Preise vieler Rohstoffe, etwa Eisen oder Aluminium, weiter an, positiver Gegendruck kommt aber von sinkenden Ölpreisen und der weiterhin stabilen Auftragslage. Zum Ende der Woche steigt der Index auf gute 0,57 Punkte.

Weiterlesen
Die Titelseite der Ausgabe 28 zeigt den MM-Index aus KW 26.
MM-Index

MM-Index-Check KW 26/2016: Der Brexit scheint vergessen

Nur wenige Tage nach dem Referendum, dessen Ergebnis das Vereinigte Königreich ins Chaos stürzte und das britische Pfund abstürzen ließ,.zeigt sich die Stimmung im deutschen Maschinenbau weiter positiv. So stieg der MM-Index zeitweise auf sehr gute 0,57 Punkte. Ein Faktor dafür: der gesunkene Ölpreis.

Weiterlesen
Der MM-Index hielt sich im Mai kontinuierlich über der 0,51-Punkte-Marke. Fallende Rohstoffpreise waren die Basis für die gute Stimmung.
MM-Index Mai

Deutsche Maschinenbauer bleiben im Mai auf Kurs

Im vergangenen Monat blieb die Stimmung in der Industrie laut dem Branchenbarometer MM-Index durchweg im positiven Bereich. Der MM-Index beschreibt den Zustand im Maschinen- und Anlagenbau anhand von 13 Faktoren, die tagesaktuell festgehalten werden. Die sich daraus ergebende Kurve wird wöchentlich und monatlich ausgewertet.

Weiterlesen
Zu den wichtigsten Ausbildungsberufen im Maschinenbau zählt nach wie vor der Industriemechaniker. Die Ausbildungsinhalte müssen sich dabei ständig an die sich verändernde Arbeitswelt anpassen – was den meisten Unternehmen nach eigenen Angaben gut gelingt.
Ausbildung

Digital qualifiziert

Die Zahl der Beschäftigten im deutschen Maschinen- und Anlagenbau steigt seit 2010 kontinuierlich an. Gleichzeitig fällt die Zahl der Auszubildenden, eine der wichtigsten Stützen der Industrie. Auch der digitale Wandel trägt dazu bei, dass sich Unternehmen und Auszubildende gleichermaßen umstellen müssen. Studien zeigen, was Betriebe leisten müssen, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und wie gut sie in der Aus- und Weiterbildung auf die digitale Veränderung eingestellt sind.

Weiterlesen