Suchen

Die fixere Verbindung Sekundenschnelle Bauteilverbindung gelingt per Bobtail-Befestiger

Redakteur: Peter Königsreuther

Jeder kennt die übliche Schraube-Mutter-Verbindung. Sie ist bewährt, wird aber nicht nur in Sachen Installationsgeschwindigkeit von den sogenannten Bobtail-Befestigern übertroffen, sagt KVT Fastening.

Firmen zum Thema

KVT-Fastening bietet mit dem Huck-Bobtail-Befestiger eine besondere Art der Schließringbolzen-Systeme an. Je nach Durchmesser könnten die Bobtails in wenigen Sekunden installiert werden – wesentlich schneller also als vergleichbare Verbindungselemente, heißt es.
KVT-Fastening bietet mit dem Huck-Bobtail-Befestiger eine besondere Art der Schließringbolzen-Systeme an. Je nach Durchmesser könnten die Bobtails in wenigen Sekunden installiert werden – wesentlich schneller also als vergleichbare Verbindungselemente, heißt es.
(Bild: KVT)

Die Installation klappt zum Beispiel bei einem 6,4-mm-Durchmesser in unter 1 s und bei einem 16-mm-Bobtail noch in 2 s. Das ist laut Hersteller rund die Hälfte der Installationszeit, die alle anderen größeren Schließringbolzen am Markt brauchen. Weitere Vorteile der Bobtail-Systeme sind, dass weniger Abrisse vorkommen, es keine Zwischenteile gibt, die Installation leise erfolgt und sich die Verbindung nicht mehr lockern kann. Hinzu kommt, dass die Korrosionsgefahr verringert wird, weil keine blanke Abrissfläche vorhanden ist, merkt KVT weiter an.

Die Installation erfolge gleichmäßig und mit angenehmer Frequenz, sodass die Muskeln des Bedieners vor schlagartiger Belastung verschont blieben. Huck-Bobtail ist ein eingetragenes Warenzeichen.

Bildergalerie

Verbindungssystem genügt strengen Auflagen

Den Bobtail-Systemen mit den Durchmessern von 12, 14, 16, 20 und 25,4 mm wurde nach einer, wie KVT betont, langwierigen und strengen sowie unabhängigen Testphase die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des weltweit anerkannten Deutschen Instituts für Bautechnik zur Nutzung bei statischen und dynamischen Anwendungen im Bauingenieurwesen zuerkannt. Das heißt, dass es nicht nötig ist, einen schon installierten Huck-Bobtail-Schließringbolzen nochmals nachzuziehen respektive nachzuspannen. Die sonst nötige Wartung der Vorspannung des Verbindungselements ist damit passé.

Ab dem Durchmesser 12 mm verfügt das Bobtail-System über eine spezielle, spiralförmig Sicherungsrille, die verhindert, dass Bolzen und Schließring vor ihrer Installation verloren gehen, so KVT.

Bobtail-Verbindungen halten sicherer

Die Rillen des Bobtail hat man außerdem flacher gestaltet als es bei anderen Befestigungssystemen der Fall ist. Das habe unter anderem den Vorteil, dass sich die Querschnittsfläche erhöht über die die Klemmkraft verteilt wird. Das erhöht wiederum die Ermüdungsfestigkeit der Verbindung, heißt es.

Ebenso ab 12 mm Durchmesser dabei ist eine optische Möglichkeit zur Überprüfung der Installationsqualität mittels Stanzindikatoren (siehe Bildergalerie).

KVT erklärt außerdem, dass alle Huck-Schließringbolzen-Systeme, einschließlich der Bobtail-Variante, gegen Vibrationseinflüsse unempfindlicher sind (siehe Diagramm in der Galerie) als es bei herkömmlichen Schraube-Mutter-Verbindungen der Fall ist.

KVT informiert außerdem, dass alle, die bisher die Huck-C50L- oder -C6L-Schließringbolzen eingesetzt haben, aufgrund der ähnlichen Abmaße und des nahezu gleichen Festigkeitsniveaus einfach auf die Bobtail-Systeme umsteigen könnten.

(ID:46665163)